Eva Gobor

Schenker Deutschland AG Geschäftstelle Saarland

~ km Werner-von-Siemens-Str. 44, 66793 Saarwellingen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 07:30 - 18:00
Dienstag: 07:30 - 18:00
Mittwoch: 07:30 - 18:00
Donnerstag: 07:30 - 18:00
Freitag: 07:30 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)
Auf einen Blick: Schenker Deutschland AG Geschäftstelle Saarland finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarwellingen, Werner-von-Siemens-Str. 44. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Schenker Deutschland AG Geschäftstelle Saarland eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Verkehr, Transport, Logistik, Post-, Kurierdienste, Spedition.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068388605100. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.dbschenker.com/de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (8) Alle anzeigen
ISL Automotive GmbH ~ km Werner-von-Siemens-Str. 42, 66793 Saarwellingen
ISL Group Management GmbH ~ km Werner-von-Siemens-Str. 42, 66793 Saarwellingen
iSL- Automotive GmbH ~ km Werner-von-Siemens-Str. 42, 66793 Saarwellingen
Passende Berichte (3592) Alle anzeigen
Auf bewährten Pfaden: Auch im siebten Jahr nach seinem Debüt rollt Mitsubishi den Outlander zu den Kunden. Foto: Christian Bendel/Mitsubishi/dpa-tmn So fit ist der Mitsubishi Outlander II im Alter Mitsubishis Outlander ist über die Jahre etwas nebensächlich geworden. Dabei verdient der kompakte SUV mehr. Seine Qualitäten als Geländewagen lassen vielleicht zu wünschen übrig, aber dafür zeichnet er sich durch andere Stärken aus. Ein Überblick:
Die Zukunft im Auto-Cockpit ist dreidimensional: Zulieferer Continental hat ein System entwickelt, das dem Fahrer Gefahren dort anzeigt, wo sie auf der Straße lauern. Foto: Continental/dpa-tmn Das bringen Head-up-Displays im Auto Die Tempo-Anzeige auf der Windschutzscheibe statt auf dem Tacho hinter dem Lenkrad: Immer mehr Autos haben Head-up-Displays an Bord. Was weniger Ablenkung hinter dem Steuer bringen soll, kann in manchen Situationen auch überfordern.
Cruisen mit Stern: Im Mercedes W 110 lässt der Fahrer alle Hektik hinter sich und sein Pulsschlag wird irgendwann so ruhig wird wie der Sechszylinder, der ungerührt vor sich hin schnurrt. Foto: Daimler AG/dpa-tmn «Minnie Finnie» und der American Dream Sie ist nicht so luxuriös wie eine alte S-Klasse und nicht so sportlich wie ein SL. Doch dafür ist die «kleine Heckflosse» absolut alltagstauglich und für einen über 50 Jahre alten Mercedes noch vergleichsweise bezahlbar - und besitzt mehr als nur Taxiflair.
Kulturrevolution: Chevrolet verabschiedet sich mit der neuen Corvette Stingray vom Frontmotorkonzept und präsentiert den Kultsportler der neuen Generation als Mittelmotor-Flunder. Foto: Chevrolet/dpa-tmn Chevrolet macht neue Corvette zum Mittelmotor-Renner Der Beiname Stingray verrät viel: Die neue Corvette wirkt auf den ersten Blick durchaus anmutig, wendig und feurig wie ein Stachelrochen. Verantwortlich dafür ist vor allem eine geänderte Linienführung.