Akkuschrauber zeigen meist gute Leistungen

07.08.2020
Das neue Küchenregal anbringen: Klar, das geht mit einem Akkubohrschrauber schneller als mit dem Schraubendreher. Aber sind alle Maschinen gleich gut? «Selbst ist der Mann» hat den Test gemacht.
Der Akkubohrschrauber von Metabo ist Testsieger in der Profiklasse. Hier hat der langlebige Akku überzeugt. Foto: Claudio Kalex/Selbst ist der Mann/dpa-tmn
Der Akkubohrschrauber von Metabo ist Testsieger in der Profiklasse. Hier hat der langlebige Akku überzeugt. Foto: Claudio Kalex/Selbst ist der Mann/dpa-tmn

Köln (dpa/tmn) - Egal, ob ein Brett an die Wand gedübelt oder ein ganzer Kleiderschrank aufgebaut werden muss: Akkubohrschrauber erleichtern jedem Hobbyhandwerker die Arbeit. Vorausgesetzt, man hat sich beim Kauf für das richtige Modell entschieden.

Die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» hat gemeinsam mit dem Tüv Rheinland neun Heimerker-, sowie drei Profigeräte getestet (Ausgabe August 2020). Die gute Nachricht: Alle getesteten Akkubohrschrauber sind sicher und bohren sowohl Weich- und Hartholz, als auch Metall gut. Jedoch gibt es Unterschiede in der Lauf- und Ladezeit des Akkus oder in Sachen Ergonomie.

Testsieger für Heimwerker ist der Akkubohrschrauber von Skil. Er überzeugt mit einer überdurchschnittlichen Reichweite, einfacher Handhabung und guten Bohrleistungen - dazu kostet er gegenüber der Profiklasse weniger als ein Drittel. Für Profis empfehlen die Experten hingegen das Gerät von Metabo. Hier ist vor allem der Akku sehr ausdauernd - mit nur einer Ladung kann man eine ganze Terrasse montieren.

© dpa-infocom, dpa:200806-99-66517/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Viele Menschen würden gern in einer großen Wohnung leben. Doch gerade in Großstädten liegen Wunsch und Wirklichkeit weit auseinander. Foto: Lothar Ferstl Studie: Viele Immobilienträume zu anspruchsvoll Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: In Zeiten der Wohnungsnot können sich nicht alle Menschen ihren Immobilientraum erfüllen. Wohnungsbauer müssen in den nächsten Jahren die Bedürfnisse ganz verschiedener Gruppen bedienen.
«Schlüsselfertig» wird von Anbietern variabel interprätiert. Foto: Marc Tirl Gründlich prüfen: Angebot für schlüsselfertiges Haus Manche Hauskäufer denken, sie können ein Fertighaus einfach bestellen und dann wenig später den Schlüssel abholen - ganz so einfach geht es meist nicht. Was Bauherren beachten sollten, wenn sie Angebote einholen und den Erwerb eines Fertighauses planen.
Für viele Vermieter und Mieter ist fraglich, wo sie den Zollstock ansetzen müssen: Vor der Fensternische oder zählt sie zur Wohnfläche dazu? Foto: Silvia Marks Beim Ausmessen der Wohnung steckt der Teufel im Detail Das Ausmessen der Wohnfläche kann so schwierig doch nicht sein! Lasermessgerät oder Zollstock raus - los geht es. Dumm nur: Für Mietwohnungen gibt es unterschiedliche Vorgaben zur Bestimmung der Wohnfläche. Falsche Angaben rächen sich bei Miete und Nebenkosten.
Die Immobilienbranche macht hohe Grundstückspreise und die Energiesparverordnung als Preistreiber beim Wohnungsbau aus. Foto: Rolf Vennenbernd Was das Bauen teuer macht Bauen ist teuer. Das wissen Bauherren - und am Ende bekommen das auch Mieter zu spüren. Doch woran liegt's?