Praxis für Allgemeinmedizin und Naturheilkunde Kirsten Limbart

~ km Torstr. 28, 66663 Merzig

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Dienstag: 08:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 15:00 - 18:00
Freitag: 08:00 - 12:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Praxis für Allgemeinmedizin und Naturheilkunde Kirsten Limbart finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Merzig, Torstr. 28. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Praxis für Allgemeinmedizin und Naturheilkunde Kirsten Limbart eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Alternative Medizin, Heilpraktiker, Homöopathen, Allgemeinmediziner (Hausärzte).

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (12) Alle anzeigen
Passende Berichte (3772) Alle anzeigen
Eine Wiedererkrankung mit Windpocken im Erwachsenenalter kann gefährlich werden und sollte daher schnell behandelt werden. Foto: Friso Gentsch Mit Herpes auf der Nasenspitze sofort zum Arzt gehen Wer sich als Kind mal mit Windpocken angesteckt hat, trägt Varizella-Zoster-Viren in sich. Sie können später als Gürtelrose zurückkehren, aber auch die Augen angreifen. Schon bei ersten Anzeichen dafür müssen Betroffene schnell zum Arzt gehen.
Kopfschmerztabletten in zu großen Mengen oder zu hoher Dosis können die Migräne sogar verstärken. Foto: Oliver Killig Wenn Schmerztabletten Kopfschmerzen noch verstärken Bei Kopfschmerzen greifen viele zur Schmerztablette. Dabei ist dies nicht immer der beste Weg zu einer dauerhaften Linderung - die Schmerzen können dadurch sogar verstärkt werden. Experten raten eher zu vorbeugenden Behandlungen.
Viele Kinder wollen später einmal Astronaut werden. Dabei ändern sich ihre Interessen ständig. Deshalb sollten Eltern gelassen sein, wenn es um die Berufswahl geht. Foto: Sebastian Gollnow Berufsinteressen von Kindern ändern sich Bei der Suche nach einem passenden Beruf spielen Begabung und Interesse eines Kindes eine große Rolle. Doch nicht immer erkennen Kinder ihre eigenen Stärken, und nicht jede Begeisterung für einen Beruf bleibt bestehen.
Schale nicht wegwerfen: Aus ihr lassen sich noch Gemüsechips herstellen. Foto: Holger Hollemann Aus Gemüseschalen Chips herstellen oder Brühe kochen Bei der Zubereitung von Gemüse, bleibt oft die Schale übrig - und landet im Müll. Das muss aber nicht sein. Aus den Gemüseresten kann man noch leckere Chips zubereiten oder eine Brühe kochen.