6 218 passende Berichte
Gesund oder rot? Bei einer Windeldermatitis sollten sich Eltern in der Apotheke oder beim Arzt beraten lassen - und nicht nur auf Hausmittel setzen. Foto: dpa-tmn Was hilft gegen den wunden Babypo?
Heute
Eine volle Babywindel sollten Eltern zügig wechseln, auch nachts. Ansonsten steigt die Gefahr einer Windeldermatitis. Dagegen helfen dann am besten spezielle Salben - statt Olivenöl.
Große Pharma-Konzerne ziehen sich aus der Entwicklung neuer Antibiotika zurück. Die WHO beobachtet diese Tendenz mit Sorge. Foto: Daniel Karmann/dpa WHO: Neue Antibiotika helfen zu wenig
17.01.2020
Weltweit werden multiresistente Keime zunehmend zur Bedrohung. Um wirksam dagegen vorzugehen, wäre dringend eine Weiterentwicklung der Antibiotika nötig. Doch gerade hier sieht die WHO Nachholbedarf.
Mögliches Einfallstor Smartphone: Das sogenannte Cybergrooming kann Mädchen und Jungen gleichermaßen treffen. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn Cybergrooming nicht totschweigen
17.01.2020
Im Netz können Kinder neue Kontakte knüpfen, allerdings nicht nur zu netten Menschen. Hier sind die Eltern gefragt - denn Kindern fehlt oft noch der Weitblick, um jede Falle zu sehen.
Das «Silber des Meeres». Heringe auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn So brät man Heringe ohne fiesen Geruch
17.01.2020
Wegen ihrer glänzenden Haut werden sie «Silber des Meeres» genannt. Warum man frische Heringe auch außerhalb der Saison kaufen kann, aber das Braten lieber ins Freie verlagert, erklärt eine Expertin.
Ungewünschte Schwangerschaften führen oft zu einer Abtreibung. Laut einer US-Studie bereuen die meisten Frauen diesen Schritt nicht. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa Frauen bewerten Abtreibung meist als richtige Entscheidung
17.01.2020
Wie ergeht es Frauen Jahre nach einer Abtreibung und was hilft ihnen? Das will der Bundesgesundheitsminister untersuchen lassen. In den USA ist gerade eine Studie dazu herausgekommen.
Süßigkeiten oder Obst? Nicht jeder Snack ist automatisch ungesund. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Tipps gegen schlechte Essgewohnheiten
17.01.2020
Tafelweise Schokolade, tütenweise Chips und drei Klöße statt einem: Schlechte Essgewohnheiten zu durchbrechen, fällt vielen schwer. Doch es ist machbar.
Will das Kind gegen die Regeln abends noch einen Film sehen, sollten Eltern nur zustimmen, wenn die Ausnahme gerechtfertigt ist. Foto: Arne Dedert/dpa Wie gehen Eltern mit Ausnahmen um?
17.01.2020
Länger aufbleiben als vereinbart, eine Extraportion Süßes beim Einkauf erquengeln: Manchmal kommt es in der konsequenten Erziehung zu Ausnahmen. Ist das schlimm? Es kann sogar gute Gründe dafür geben.
Vielerorts ist es schwer, einen neuen Pflegedienst aufzutun. Eine lange Kündigungsfrist kann daher ein Vorteil sein. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn/dpa Bei Pflegedienst-Vertrag auf Kündigungsfrist achten
17.01.2020
Ohne Hilfe geht es in der Pflege oft nicht, selbst wenn jemand zu Hause wohnt. Dann kommen ambulante Pflegedienste ins Spiel. Doch was lässt sich tun, wenn die Dienste plötzlich nicht mehr kommen?
Die Angst vor dem ersten Tag in der neuen Schule können Eltern dem Kind nehmen, in dem sie bestimmte Situationen schon mal durchspielen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-tmn So helfen Eltern beim Grundschulwechsel
16.01.2020
Gerade in den ersten Schuljahren kann der Wechsel auf eine andere Schule für Kinder zur Herausforderung werden: Neue Umgebung, neue Leute und die bange Frage: Können mich die anderen auch leiden?
Vorbereitet für den Ernstfall: Der Organspendeausweis schafft Ärzten und Angehörigen Klarheit. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn So funktioniert die Organspende aktuell
16.01.2020
Ausweis besorgen, ihn ausfüllen und Angehörigen somit im Ernstfall eine schwere Entscheidung abnehmen: Sich mit der Organspende zu beschäftigen, ist sinnvoll - selbst wenn man kein Spender sein will.
1/100