6 347 passende Berichte
Es gibt eine Impfung, die vor FSME nach einem Zeckenstich schützt. Foto: Daniel Karmann/dpa Weniger FSME-Fälle nach Zeckenstichen
Heute
Die Zahl der durch Zeckenstiche übertragenen FSME-Erkrankungen ist gesunken. Soweit so gut. Aber Entwarnung geben die Experten trotzdem nicht - denn das Risiko bleibt groß. Und es gibt noch nicht genug Erkenntnisse zu den neuen tropischen Zecken.
Der Kopf wird beim Verabreichen von Ohrentropfen am besten zur Seite geneigt. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Ohrentropfen nur körperwarm anwenden
Heute
Schmerzen, Entzündungen oder verstopfte Gehörgänge: Ohrentropfen wirken bei solchen Beschwerden lokal. Damit das klappt, sollte man bei der Anwendung ein paar Kniffe beachten.
Wenn alle Bürger in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlten, könnten die Beiträge einer Studie zufolge deutlich geringer ausfallen. Foto: picture alliance / dpa Mit nur einer Krankenversicherung könnten Beiträge sinken
Heute
Wären alle Bürger gesetzlich versichert, könnten die Beiträge laut einer Studie sinken. In Europa leiste sich nur Deutschland ein duales System auch mit privater Krankenversicherung.
Beim 2019-Jahrgang aus Südafrika wird eine exzellente Qualität erwartet. Allerdings machten den Kap-Winzern Trockenheit und Stromausfälle zu schaffen. Foto: Jürgen Bätz/dpa Weinlese auf der Südhalbkugel leidet unter Feuer und Dürre
Heute
Mit Sorge beobachten Australiens Winzer die durch Buschfeuer verursachten Rauchschwaden. Die Folgen sind noch unklar, obwohl die Traubenlese in Teilen der südlichen Hemisphäre begonnen hat. Andere Anbaugebiete wie Südafrika oder Chile plagen andere Probleme.
Damit auch bei einem Stromausfall eine nahrhafte Mahlzeit auf den Tisch kommt, plant das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ein «Notfallkochbuch». Foto: picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa Nahrhaft kochen ohne Strom: Bundesamt plant Notfallkochbuch
Heute
Fällt der Strom aus, muss bei vielen Bürgern die Küche kalt bleiben. Damit in einer solchen Situation trotzdem etwas Nahrhaftes auf den Teller kommt, will das Bundesamt bald ein «Notfallkochbuch» herausbringen.
Untersagt eine Arztpraxis die Begleitung eines Führhundes, sind blinde Menschen in besonderem Maße benachteiligt. Ein solches Verbot ist daher nicht zulässig. Foto: picture alliance / dpa Blinde Frau bekommt recht: Führhund darf mit in Arztpraxis
14.02.2020
Führhunde sind für Blinde oft notwendige Begleiter. Doch haben Sehbehinderte deswegen das Recht, das Tier mit in eine Arztpraxis zu nehmen? Ein Urteil des Bundesverfassungsgericht schafft Klarheit.
Das virus Sars-CoV-2 breitet sich in China weiter aus. In Deutschland ist die Ansteckungsgefahr bisher eher gering. Foto: Uncredited/CHINATOPIX/AP/dpa Bedroht Covid-19 bald auch Deutschland?
14.02.2020
Die Zahl der Corona-Infizierten steigt täglich - und in Deutschland steht der Karneval vor der Tür. Grund zur Alarmstimmung? Nein, sagt ein Experte: In Deutschland besteht weiter kein Anlass zur Sorge.
Die Stiefkindadoption ist in Zukunft auch ohne Trauschein möglich. Allerdings muss das Paar seit mindestens vier Jahren eheähnlich zusammenleben oder bereits ein gemeinsames Kind im selben Haushalt haben. Foto: picture alliance / dpa Adoption von Stiefkindern nun auch ohne Trauschein möglich
14.02.2020
Bisher musste man mit dem Partner des Kindes verheiratet sein, wenn man es adoptieren wollte. Ein neues Gesetz räumt diese Hürde nun aus.
Welche Farbe darf es denn sein? Beim Tätowieren ist ästhetisch einiges möglich. Hautärzte warnen jedoch: Die Risiken sind zu groß. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Wie gefährlich sind Tätowierungen?
14.02.2020
Fußballer haben sie, Musiker auch, selbst eine ehemalige First Lady hatte eine: Tätowierungen sind längst kein Nischenphänomen mehr. Doch für Hautärzte ist das ein Grund zur Sorge.
Eltern sollten ihr Kind nicht vor jedem Fehler bewahren. Wichtig ist es da zu sein, wenn mal etwas schief gegangen ist. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn Muss man das Kind vor jedem Fehler schützen?
14.02.2020
Oft geschieht es unbewusst: Eltern wollen ihrem Kind das blöde Gefühl ersparen, das einen nach einem Fehler oder einem Versäumnis überkommt - und räumen das Problem schon vorher weg. Keine gute Idee.
1/100