Neues Android 9 setzt auf intelligente Vorschläge

07.08.2018
Das neue Android 9 ist jetzt erhältlich. Es ist mit einem intelligentem Vorschlagssystem ausgestattet. Nutzen können das Betriebssystem aber vorerst nur Smartphonebesitzer mit einem bestimmten Gerät.
Frische Oberfläche, leichtere Bedienung - vorerst aber nur für Nutzer von Googles Pixel-Smartphones: Google hat Android 9 veröffentlicht. Foto: Google
Frische Oberfläche, leichtere Bedienung - vorerst aber nur für Nutzer von Googles Pixel-Smartphones: Google hat Android 9 veröffentlicht. Foto: Google

Mountain View (dpa/tmn) - Das neue Android 9 trägt den Beinamen «Pie» (Kuchen) und wird ab heute zunächst für Googles Pixel-Smartphones veröffentlicht. Pie setzt auf künstliche Intelligenz, um Nutzern die Bedienung zu vereinfachen.

Durch Nutzungsanalyse soll das System in der Lage sein, nächste Schritte vorauszusehen und etwa in bestimmten Situation Aktionen vorschlagen. Setzt man etwa Kopfhörer auf, werden häufige Anrufziele oder genutzte Musiklisten vorgeschlagen. Über die App-Switcher-Taste erhalten Nutzer nun zeitgleich Zugriff auf geöffnete Apps und den Rest des Androidmenüs.

Gegen übermäßige Smartphone-Nutzung wird Android 9 im Herbst einen App-Timer erhalten. Damit lassen sich Zeitbudgets für einzelne Apps festlegen, außerdem kommt ein App-Dashboard, das eine Übersicht über die tägliche Nutzung gibt. Schon jetzt verfügbar ist die überarbeitete «Bitte nicht stören»-Funktion, die umfangreiche Einstellungen dazu erlaubt, welche Nachrichten angezeigt werden.

Android Pie wird an alle Pixel-Smartphones ausgeteilt, Nutzer anderer Geräte müssen sich noch gedulden. Laut Google sollen Geräte der Hersteller Sony, Xiaomi, HMD (Nokia),Oppo, Vivo, OnePlus und Essential bis zum späten Herbst Android 9 erhalten - wenn sie vorher am Beta-Programm teilgenommen haben.

Geräte weiterer Hersteller sollen bis Ende des Jahres versorgt werden. Viele ältere und günstigere Android-Smartphones werden erfahrungsgemäß kein Update erhalten. Die Vorgängerversion Android 8 (Oreo) ist bislang erst auf rund 12 Prozent aller Android-Geräte installiert.

Neuerung von Android Pie

Android-Entwickler-Dashboard (Englisch)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch Intel-Prozessoren sind von einer schwerwiegenden Sicherheitslücke betroffen. Die Anbieter der Betriebssysteme reagieren darauf mit neuen Sicherheitsupdates. Foto: Ralf Hirschberger/dpa Chip-Sicherheitslücke: Was Nutzer tun können Durch eine Schwachstelle bei Computerchips von Milliarden Geräten könnten Kriminelle an vertrauliche Daten gelangen. Nutzer installieren für ihr Betriebssystem am besten die verfügbaren Sicherheitsupdates.
Der Fingerabdrucksensor des Honor View 10 ist superflott und eignet sich auch zum Steuern von Menüfunktionen. Seine Position unterhalb des Displays ist aber extrem ungünstig gewählt. Foto: Franziska Gabbert Honor View 10 im Test: Der 500-Euro-Angriff Mit dem View 10 will Huawei-Tochter Honor die Riege der Spitzen-Androiden herausfordern. Für 500 Euro gibt es leistungsstarke Technik und künstliche Intelligenz an Bord. Kann es das View 10 etwa mit Huaweis Mate 10 Pro aufnehmen? Ein Test.
An manchen Stellen bietet das Google Pixel 3a weniger, an anderen mehr als die teureren Spitzenmodelle. Den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker etwa. Den suchen Besitzer eines Pixel 3 vergeblich. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Das Google Pixel 3a im Test Was ist da los bei Google? Pünktlich zur jährlichen Entwicklerkonferenz bringt Google zwei neue Smartphones heraus. Das Pixel 3a und das größere 3a XL können fast alles, was das Spitzenmodell Pixel 3 auch kann, kosten aber erheblich weniger.
Simultane Aufzeichnung von Front- und Rückkamera ist nicht neu, das Nokia 8 setzt diese so genannten Bothies aber sehr einfach und praktisch ein. So können direkt aus der Kamera-App etwa Livestreams mit Bildern vom Filmenden und dem was er sieht, gestartet werden. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn Unaufgeregte Rückkehr an die Spitze: Das Nokia 8 im Test Es ist so etwas wie die Rückkehr des Königs. HMD Global will mit der Marke Nokia wieder durchstarten und Smartphones verkaufen. Nach den Einsteigermodellen ist das Top-Segment dran. Aber kommt der König nur zurück, oder findet das Nokia 8 auch einen Thron zum Sitzen?