Wie stellt man fest, ob man genug getrunken hat?

15.07.2019
Besonders im Sommer bei hohen Temperaturen sollte man ausreichend trinken. Das ist für die Gesundheit von großer Bedeutung. Doch wie kontrolliert man, ob es wirklich genug ist?
Bei hohen Außentemperaturen sollte man besonders viel trinken. Die Waage verrät am Abend, ob die tägliche Flüssigkeitsmenge ausgereicht hat. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Bei hohen Außentemperaturen sollte man besonders viel trinken. Die Waage verrät am Abend, ob die tägliche Flüssigkeitsmenge ausgereicht hat. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin (dpa/tmn) - Bei Hitze ist es besonders wichtig, genug zu trinken - ansonsten drohen ernste gesundheitliche Probleme.

Ob man genug Wasser oder anderen passende Getränke zu sich genommen hat, lässt sich am besten auf der Waage kontrollieren, rät Prof. Hanns-Christian Gunga vom Institut für Physiologie der Berliner Charité.

Der Trick: Einfach morgens und abends wiegen und das Ergebnis vergleichen. Sind es am Ende des Tages ein oder zwei Kilo weniger als zu Beginn, ist das kein Anlass zur Freude - sondern ein Zeichen dafür, dass es ein oder zwei Liter zu wenig waren. «Die sollte man dann abends noch auffüllen, damit man mit einem normalen Wasserbestand in den nächsten heißen Tag hineinkommt», sagt Gunga.

Ein weiteres Alarmzeichen für zu wenig Flüssigkeit ist der Puls: Steigt der schon bei kleinen physischen Tätigkeiten stark an, ist es vermutlich allerhöchste Zeit für ein Getränk. Generell empfiehlt Gunga zum Trinken bei Hitze: Am besten kleine Portionen von 150 bis 200 Milliliter, über den Tag verteilt. Eiskalt sollte das Getränk nicht sein, eher warm - und alkoholfrei.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Tee aus frischer Minze schmeckt nicht nur lecker, sondern kühlt auch an heißen Tagen. Am besten wird er Schlückchen für Schlückchen über den Tag hinweg getrunken. Foto: Franziska Gabbert Bei Hitze warmen Pfefferminztee trinken Wer unter der Sommerhitze leidet, freut sich meist über einen eisgekühlten Drink. Doch dieser ist bei hohen Temperaturen nicht die beste Wahl. Effektiver ist ein warmer Pfefferminztee.
Sonnenschutz und viel Trinken sind beim Besuch einer Fanmeile besonders wichtig. Foto: Marcel Mettelsiefen/Archiv Tipps für den Besuch der Fanmeile Ist das Wetter schön, zieht es viele Fans zum Fußballschauen nach draußen. Dabei stehen sie meist lange Zeit in der prallen Sonne. Das Deutsche Rote Kreuz gibt Tipps, wie man den Fanmeilen-Besuch ohne Kreislaufprobleme übersteht - und was im Fall der Fälle zu tun ist.
Wer es morgens eher deftig mag, startet mit einem Räucherlachs-Avocado-Dill-Aufstrich in den Tag. Dazu passt Dinkel-Roggen-Brot. Foto: Naumann & Göbel Verlag Vollwert-Ernährung: Clean Eating ist in Mode Naturbelassene Lebensmittel frisch zubereitet genießen - das ist die Kernidee von Clean Eating. Der Ernährungstrend findet wohl auch deshalb zunehmend Anhänger, weil er vergleichsweise unkompliziert ist und man fast nichts falsch machen kann.
Ruckzuck zubereiten lassen sich Lupinen-Rösti. Als Dip dazu passt eine Sour Cream aus Lupinen-Joghurt. Foto: Wolfgang Schardt/Gräfe und Unzer/dpa-tmn «Soja des Nordens»: Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß Startet die Süßlupine durch? Lupinensamen und die daraus hergestellten Produkte haben das Zeug dazu, vielfältig in der Küche eingesetzt zu werden. Ganze Samen dienen als Fleischersatz. Sie können aber auch zu Milch, Joghurt und Desserts verarbeitet werden.