kazimierz s. ozog

Bischöflisches Angela-Merici-Gymnasium

~ km Neustr. 35, 54290 Trier-Innenstadt
Auf einen Blick: Bischöflisches Angela-Merici-Gymnasium finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Trier, Neustr. 35. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Bischöflisches Angela-Merici-Gymnasium eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Erziehungseinrichtungen und allgemeinbildende Schulen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0651145980.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (2645) Alle anzeigen
Rentenalter muss nicht automatisch Ruhestand bedeuten. Wer seinen Job passend zuschneidet, hat oft noch länger Freude am Arbeitsleben. Foto: zerocreatives/Westend61/dpa-tmn Wie Weiterarbeit im Alter Erfüllung bringt Ab einem gewissen Alter sehnen sich manche Berufstätige ihren Ruhestand herbei. Für andere ist es Zeit, noch einmal über berufliche Pläne nachzudenken. Dafür muss man nichts ganz Neues anfangen.
Mit Respekt, aber ohne Angst: Wer wie Sophia Böhner eine Ausbildung zur Holzbildhauerin macht, muss auch den Umgang mit Geräten wie der Motorsäge lernen. Foto: Angelika Warmuth/dpa-tmn Wie werde ich Holzbildhauer/in? Holzbildhauer erlernen ein Handwerk mit langer Tradition. Mit Herrgottschnitzereien hat der Beruf aber nur noch wenig zu tun. Eine Ausbildung für (Lebens-)Künstler.
Fachhochschulen haben oft weniger Studierende. Da kann der Austausch enger sein als an der Uni. Foto: Friso Gentsch/dpa/dpa-tmn Soll ich an die Uni oder die Fachhochschule gehen? Die Entscheidung für ein Studienfach fällt vielen Schulabsolventen schwer genug. Kompliziert wird es, wenn man die Wahl zwischen FH und Uni hat. Was sind die größten Unterschiede?
Das «nationale Gesundheitsportal» soll eine zentrale Anlaufstelle für die Suche nach Gesundheitsinfos werden und sie etwa mit Bildern, Grafiken und Erklärvideos verständlich darstellen. Foto: Patrick Seeger Staatliches Portal für Gesundheitsinfos soll 2021 starten Im Internet gibt es eine Fülle von Informationen zum Thema Gesundheit. Jetzt will der Staat eine zentralen Anlaufstelle mit verlässlichen Informationen zu medizinisches Fragestellungen anbieten.