Idealer Zeitpunkt: Schuhe am besten nachmittags kaufen

22.06.2022
Drückt der Schuh im Laufe des Tages? Dann haben Sie ihn vermutlich zur falschen Tageszeit gekauft.
Passt das noch morgen? Es macht einen Unterschied, ob man am Vormittag oder Nachmittag Schuhe shoppen geht. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Passt das noch morgen? Es macht einen Unterschied, ob man am Vormittag oder Nachmittag Schuhe shoppen geht. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Bremervörde (dpa/tmn) - Schuhe sollte man eher am Nachmittag als direkt am Morgen kaufen. Denn die Füße verändern sich im Laufe des Tages: Sie werden länger und vor allem breiter. Das erklärt die Aktion Gesunder Rücken. Das sei kaum zu vermeiden - und beeinflusst dann natürlich den Tragekomfort der Schuhe, aber fördert auf Dauer zum Beispiel auch Rückenschmerzen.

Ein guter Schuh fördert das natürliche Abrollen des Fußes und ist an seinen stark beanspruchten Stellen wie der Ferse gedämpft. Die Sohle sollte flexibel sein, also nicht aus hartem Material bestehen.

Wer Einlagen zur Unterstützung bei Spreiz-, Senkfuß oder anderen Fußschäden trägt, nimmt diese besser mit zur Anprobe. Und man sollte sich nur Schuhe aussuchen, die eine herausnehmbare Einlegesohle haben, so dass man sie durch seine medizinische Einlage ersetzen kann.

© dpa-infocom, dpa:220622-99-754488/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer im Home Office arbeitet, verzichtet in der Regel auf die Business-Garderobe und macht es sich bequem. Manche Frauen lassen dann auch gern den BH weg - finden das angenehmer. Doch oben ohne außerhalb der eigenen vier Wände erregt heute immer noch die Gemüter. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa Warum immer mehr Frauen zum BH-Boykott aufrufen Wer im Homeoffice arbeitet, verzichtet in der Regel auf die Business-Garderobe und macht es sich bequem. Manche Frauen lassen dann auch gern den BH weg - finden das angenehmer. Doch oben ohne außerhalb der eigenen vier Wände erregt heute immer noch die Gemüter.
So schön sollen die Füße im Sommer aus den Sandalen gucken - dazu gehört aber eine gute Pflege. Foto: Andrea Warnecke Ohne sie läuft nichts: So sehen Füße im Sommer perfekt aus Im Winter und Frühling werden sie noch stiefmütterlich behandelt. Eingepackt in Socken und Schuhen bekommen sie die Sonne ohnehin nur selten zu sehen. Aber zur Sandalensaison müssen sie dann in Top-Form sein: So lassen sich die Füße sommerfit pflegen.
Flip-Flops haben ein Update erhalten, sie sind schicker geworden - zum Beispiel auch bei Miller Sandals von Tory Burch zu sehen (ab ca. 260 Euro). Foto: Tory Burch/dpa-tmn Diese flachen Sommerschuhe sind angesagt Wo früher Absatzschuhe klackerten, rollen sich nun bequem Gesundheitsschuhe, Clogs und Flip-Flops ab. Die neuen Sommersandalen und -schlappen sind vor allem eins: flach.
Wer beim Imprägnieren kein Gesundheitsrisiko eingehen will, greift zu «fluorcarbonfreien» oder «fluorfreien» Mitteln. Foto: Silvia Marks Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.