BGL Inkasso UG (haftungsbeschränkt)

~ km Marktplatz 22, 72250 Freudenstadt

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 18:00
Dienstag: 08:00 - 18:00
Mittwoch: 08:00 - 18:00
Donnerstag: 08:00 - 18:00
Freitag: 08:00 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)

BGL Inkasso UG (haftungsbeschränkt) Ihr Inkassounternehmen aus Freudenstadt. Das Inkassobüro überniemt gerne Ihr Forderungsmanagement ohne Mitgliedsbeiträge oder Vorabkosten. Das Inkassoinistut ist gerne für gewerbliche wie auch private Gläubiger tätig.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (21902) Alle anzeigen
Wer eine Mahnung vom Inkassobüro bekommt, kann über das Rechtsdienstleistungsregister prüfen, ob das Unternehmen dort eingetragen ist. Foto: Jens Büttner/dpa Wie Verbraucher seriöse Inkassounternehmen finden Wer eine Rechnung nicht bezahlt hat, bekommt schon mal Post von einem Inkassounternehmen. In der Regel fällt neben der eigentlichen Forderung auch noch eine Gebühr an. Doch es gibt auch unseriöse Dienstleister. Worauf Verbraucher achten sollten:
Wer seinen Rundfunkbeitrag nicht zahlt, kann künftig schneller Post von Inkassofirmen bekommen. Foto: Arno Burgi Rundfunkbeiträge: Inkassofirmen dürfen früher eintreiben Inkassofirmen sollen säumige Zahler von Rundfunkbeiträgen künftig schneller kontaktieren können. Der Beitragsservice möchte Mahnverfahren dadurch schneller klären. Auch Betroffene können davon profitieren.
Einige Unternehmen geben versäumte Zahlungen ohne Mahnung an ein Inkassobüro weiter. Dadurch entstehen für den Kunden oft hohe Kosten. Foto: Jens Büttner/dpa Verbraucherschützer wollen Inkassokosten senken Im Aufpumpen von Inkassokosten zeigen sich etliche Unternehmen der Branche allzu kreativ, finden Verbraucherschützer. Jetzt wollen sie mit juristischer Nadel den Kostenballons zu Leibe rücken.
Wie gehen Schuldner mit einem Schreiben von einem Inkasso-Unternehmen um? Foto: Jens Kalaene Diese Rechte haben Schuldner Gerichtsvollzieher, Schufa-Eintrag oder gar ein Haftbefehl: Inkasso-Unternehmen versuchen, Forderungen meist mit Nachdruck durchzusetzen. Oft ist das unrechtmäßig. Schuldner können sich durchaus wehren.