Der Zweckverband eGo-Saar in Saarbrücken ist Ihr Dienstleister für E-Government- und IT-Lösungen für kommunale Verwaltungen und Verbände im Saarland.

Zweckverband eGo-Saar

~ km Heuduckstraße 1, 66117 Saarbrücken-Alt-Saarbrücken

Der Zweckverband eGo-Saar mit Sitz in Saarbrücken ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mitglieder sind alle Saarländischen Städte- und Gemeinden, sowie kommunalen Verbände. Er kümmert sich, seit seiner Gruündung im Jahr 2004, um die einheitliche Umsetzung von E-Goverment-Lösungen für die kommunale Familie im Saarland.Der eGo-Saar bietet seinen Mitgliedern Basisinfrastrukturen, Netzdienste und Rechenleistungen zur nachhaltigen Verwaltungsmodernisierung.Seit 2009 ist das Breitbandbüro Saar beim eGo-Saar angesiedelt. Als Kompetenzzentrum beraten wir Kommunen und Landkreise im Saarland in allen Fragen des Breitbandausbaus. Mit dem Projekt „NGA-Netzausbau Saar“ ist der eGo-Saar verantwortlich für die flächendeckende Versorgung des Saarlandes mit Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s.

Unsere Schwerpunkte:

  •  Bereitstellung gemeinsamer Basisinfrastrukturkomponenten
  •  Lösungsorientierte Umsetzung von E-Government-Maßnahmen
  •  Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit im IT-Bereich
  •  Unterstützung bei der Gewährleistung der IT-Sicherheit
  •  Unterstützung und Beratung beim Breitbandausbau

 

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (93) Alle anzeigen
Passende Berichte (3280) Alle anzeigen
Der Widerstand gegen Strandgebühren an der Nordseeküste wächst. Ein Grundsatzurteil des Bundesverwaltungsgerichts schränkt die Gebührenpraxis nun ein. Foto: Ingo Wagner/dpa Komplett gebührenpflichtiger Strand ist rechtswidrig Darf ein Urlaubstag am Strand Geld kosten? Viele Strandbäder an Nord- und Ostsee verlangen von Tagesgästen Eintrittsgeld. Ein Grundsatzurteil kippt nun solche Gebühren in einer Gemeinde - andere könnten folgen.
Eine Hauptversammlung ohne Publikum? Dies könnte in der derzeitigen Situation ein mögliches Szenario sein. Foto: Peter Kneffel/dpa/dpa-tmn Hauptversammlung abgesagt? Was Aktionäre wissen müssen Einmal im Jahr rufen Aktiengesellschaften zur Hauptversammlung. In diesem Jahr werden viele Aktionärstreffen verschoben. Was bedeutet das für Anleger?
Bei digitalen Dienstleistungen und Informationen haben Deutschlands Städte noch viel Luft nach oben. Berlin erreicht bei der Untersuchung 72 von 100 möglichen Punkten, Gera dagegen 33 Zähler. Foto: Wolfgang Kumm/dpa Online aufs Amt - Rangliste zeigt viel Nachholbedarf Digitale Behördengänge, davon wird seit langem geredet. Doch die Möglichkeiten sind noch immer begrenzt. Eine Untersuchung zeigt, wie groß die Unterschiede zwischen den Städten sind.
Wer nur an seriöse Hilfsorganisationen spenden möchte, kann sich am DZI-Siegel orientieren. Auch das Logo der «Initiative Transparente Zivilgesellschaft» kann einen Hinweis geben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Wie Spender seriöse Organisationen erkennen Gerade in der Weihnachtszeit bitten wieder viele Hilfsorganisationen um eine Spende. Einige Menschen scheuen sich aber, etwas zu geben. Sie befürchten, dass das Geld nicht bei den Bedürftigen ankommt. Eine Annahme, die nicht immer berechtigt ist.