Die werbestudio trösch gmbH ist Ihr Ansprechpartner für individuelle Werbung.

werbestudio trösch gmbh

~ km Saarpfalz Park 103, 66450 Bexbach

werbestudio trösch gmbh ist Profi für Werbeanlagen, Drucke, Schilder, Visitenkarten und mehr.

Das Werbestudio bietet Ihnen individuelle Werbung zugeschnitten auf Ihre persönlichen Wünsche. Zum Leistungsspektrum zählen digitaler Großformatdruck, Fahnen, Schilder, Leuchtwerbung, Textildruck, Carwrapping und vieles mehr.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (1842) Alle anzeigen
Anleger müssen die Depotkosten gut im Blick behalten - sonst ist das Geld aus der Rendite manchmal schneller weg, als man denkt. Foto: Andrea Warnecke Risiko statt Rendite: Werbung für kritische Geldanlagen Es klingt verlockend: Acht Prozent Zinsen und zum Teil mehr. Doch so manches Investment am «Grauen Kapitalmarkt» erweist sich für Anleger als Flopp. Verbraucherschützer haben die Versprechen genauer unter die Lupe genommen.
Ein Sturz bei einer Grillparty kann auch als Arbeitsunfall gelten. Das zeigt ein Urteil aus Dortmund. Foto: Felix Kästle Sturz bei nächtlicher Grillparty kann Arbeitsunfall sein Eine Grillparty unter Kollegen, ein paar Promille - und ein gebrochenes Sprunggelenk. Ist das ein Arbeitsunfall? Ja, aber nur unter gewissen Umständen. So hilft es zum Beispiel, wenn der Chef nicht nur bezahlt, sondern auch mitfeiert.
Bei einer privat verabredeten Wanderung mit Kollegen greift die gesetzliche Unfallversicherung nicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild Veranstaltung mit Kollegen: Teilnahme nicht unfallversichert Ob gemeinsames Feierabendbier oder der Besuch einer Veranstaltung in der Freizeit - Verabreden sich Kollegen zu einer Unternehmung, zählt das nicht als betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung. Was bedeutet das für die Unfallversicherung?
Wer in einem Reisebüro arbeitet, erhält oft einen Reiserabatt. Laut einem Urteil dürfen Finanzämter auf diesen Preisvorteil jedoch keine Lohnsteuer erheben. Foto: Katharina Hölter/dpa Reiserabatte sind kein Arbeitslohn - Einspruch einlegen Bei vielen Firmen, die bestimmte Dienstleistungen oder Produkte anbieten, erhalten Mitarbeiter beim Kauf bevorzugte Konditionen. Doch müssen diese Vergünstigungen als Arbeitslohn versteuert werden? Ein Gerichtsurteil gibt Aufschluss.