Werbekreis Dahn e.V.

~ km Pirmasenser Str. 16-18, 66994 Dahn
Der Werbekreis Dahn ist ein Zusammenschluss von rund 80 Dienstleistern und Gewerbetreibenden in der Wasgaustadt Dahn. Er hat zum Ziel, die örtliche Wirtschaft durch gemeinschaftliche Aktivitäten zu stärken, die Kaufkraft vor Ort zu halten, und durch gemeinsame Aktionen das Mittelzentrum Dahn und seine Einkaufsvielfalt einem großen Kundenkreis aus der näheren und weiteren Umgebung, sowie den zahlreichen Urlaubsgästen näher zu bringen.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (2213) Alle anzeigen
Die Verbraucher in Deutschland kaufen laut einer aktuellen Umfrage ihre Weihnachtsgeschenke immer öfter im Internet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Gut jeder fünfte Deutsche kauft Weihnachtsgeschenke online Immer mehr Verbraucher wollen sich vor dem Fest den Einkaufstrubel in den überfüllten Innenstädten ersparen. Das könnten viele stationäre Händler in diesem Jahr zu spüren bekommen.
Der Großteil der Deutschen kauft Geschenke ganz klassisch im Laden. Foto: Bernd Wüstneck/dpa Weihnachtsgeschenke kaufen die Deutschen lieber im Laden Die Weihnachtsgeschenke online zu kaufen, kann Zeit sparen. Gerade Jüngere nutzen gern diesen Vorteil. Doch die meisten Bundesbürger nehmen dafür noch den Gang in die Geschäfte auf sich. So das Ergebnis einer Umfrage.
Verletzt sich eine Studentin bei einem Turnier der Universität, ist das ein Arbeitsunfall. Foto: Lukas Schulze/dpa Gesetzliche Unfallversicherung gilt auch beim Uni-Turnier Verletzen sich Studenten bei Veranstaltungen der Universität ist das ein Arbeitsunfall. Das hilft auch das Veto der Unfallkasse nichts.
Anleger müssen die Depotkosten gut im Blick behalten - sonst ist das Geld aus der Rendite manchmal schneller weg, als man denkt. Foto: Andrea Warnecke Risiko statt Rendite: Werbung für kritische Geldanlagen Es klingt verlockend: Acht Prozent Zinsen und zum Teil mehr. Doch so manches Investment am «Grauen Kapitalmarkt» erweist sich für Anleger als Flopp. Verbraucherschützer haben die Versprechen genauer unter die Lupe genommen.