Weis Carmen

Weis & Weis GmbH

~ km Am Butterhügel 3, 66450 Bexbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Dienstag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Freitag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Wir konzentrieren uns auf die Begutachtung und erfolgreiche Verwertung von Waren und Einrichtungen aus Insolvenzen und Industrieauflösungen, sowie Sicherungsübereignungen und Pfandrechten. Dazu bieten wir den Verwaltern und Berechtigten eine „Aufgabenlösung aus einer Hand“.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (2290) Alle anzeigen
Professionelle «Abbruchjäger» sind die schwarzen Schafe auf Ebay. Sie steigern in Auktionen mit, um hinterher Schadenersatz einzuklagen. Mit dieser Masche kommen sie oft genug durch. Foto: Inga Kjer Die Ein-Euro-Falle: Ebay-Auktion vor dem Richter Professionelle «Abbruchjäger» sind die schwarzen Schafe auf Ebay. Sie steigern in Auktionen mit, um hinterher Schadenersatz einzuklagen. Mit dieser Masche kommen sie vor Gericht oft genug durch.
In weiten Teilen Deutschlands steigen die Preise für Bus- und Bahn. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa Bus- und Bahnfahren wird wieder teurer Feinstaub-Ticket, Umweltkarte, Schoko-Ticket: Fahrscheine für Bus und Bahn haben in den Städten verschiedene Namen. Überall gleich ist: Jedes Jahr wird's teurer. Dieses Mal gibt es aber eine Ausnahme.
Fondssparer aufgepasst: Für thesaurierende Fonds müssen ab Januar 2019 auf Wertsteigerungen Steuern gezahlt werden. Foto: Armin Weigel Fondssparer sollten Freistellungsauftrag für 2019 prüfen Viele Anleger von thesaurierenden Fonds müssen ab Januar 2019 eine Vorabpauschale an das Finanzamt bezahlen. Was bedeutet dies genau, und wer ist betroffen?
Bankkunden zahlen wo sie eigentlich sparen wollen und erleben einen Zinstief. Die Ökobank GLS bietet eine Alternative. Foto: Frank Rumpenhorst Banken in der Zinsfalle: Die Branche bittet Kunden zur Kasse Die Zinsen in Europa sind abgeschafft. Sparen wird kaum noch belohnt. Zahlen Bankkunden nun auch noch mit höheren Gebühren oder gar Strafzinsen die Zeche? Viele Institute haben bereits reagiert. Nun wagt sich ein Nischenanbieter mit einem neuen Modell aus der Deckung.