Volksbank RheinAhrEifel eG, Filiale Kelberg

Volksbank Vulkaneifel eG Zw. Kelberg

~ km Mayener Str. 25, 53539 Kelberg

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:30 - 12:30, 14:00 - 16:00
Dienstag: 08:30 - 12:30, 14:00 - 16:00
Mittwoch: 08:30 - 12:30
Donnerstag: 08:30 - 12:30, 14:00 - 18:00
Freitag: 08:30 - 12:30, 14:00 - 16:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Volksbank Vulkaneifel eG Zw. Kelberg finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Kelberg, Mayener Str. 25. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Volksbank Vulkaneifel eG Zw. Kelberg eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Kreditgewerbe ( z. B. Banken, Sparkassen).

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (3509) Alle anzeigen
Der steuerfreie Anteil der Rente richtet sich nach dem Jahr des Renteneintritts. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Aufschieben der Rente führt zu Steuernachteil Altersrenten unterliegen der Besteuerung. Allerdings gibt es einen steuerfreien Anteil, der sich nach dem Jahr des Renteneintritts richtet. Was gilt, wenn die Rente hinausgeschoben wird?
Die jährliche Bescheinigung über die im letzten Jahr an die Rentenversicherung gezahlten Beiträge sollte immer überprüft werden. Foto: Marijan Murat/dpa/dpa-tmn Rentenversicherung: Jahresmeldung prüfen und aufbewahren Arbeitnehmer sollten die jährlich gezahlten Rentenbeiträge auf Richtigkeit prüfen. Denn Fehler können sich nachteilig auf die Höhe der Rente auswirken.
Europäische Fonds können ein guter Baustein für das Depot sein. Auch nachhaltige Angebote können sich dabei auszahlen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/dpa-tmn Nachhaltige Europa-Fonds als Baustein fürs Depot Keine Frage: Ein Aktiendepot sollte einen weltweiten Anlagehorizont haben. Allerdings können Anleger auch regionale Schwerpunkte setzen. Eine Möglichkeit: Europa.
Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich im Corona-Krisenjahr 2020 deutlich abgeschwächt. Einen Anteil daran haben die gefallenen Energiepreise. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Corona-Pandemie sorgt für geringen Preisanstieg Stark gefallene Energiepreise und die zeitweise Mehrwertsteuersenkung entlasten 2020 die Budgets der Verbraucher. Die Inflationsrate ist so niedrig wie zuletzt vor vier Jahren.