VAD Bundesverband der Arzneimittel Importeure Deutschlands e. V.

~ km Im Holzhau 8, 66663 Merzig
Auf einen Blick: VAD Bundesverband der Arzneimittel Importeure Deutschlands e. V. finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Merzig, Im Holzhau 8. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist VAD Bundesverband der Arzneimittel Importeure Deutschlands e. V. eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Verbände, Interessenvertretungen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068619001301. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.vad-news.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (11) Alle anzeigen
Passende Berichte (2433) Alle anzeigen
Wenn es ums Sparen geht, legen viele ihr Geld immer noch am liebsten bei den Banken an. Foto: Andrea Warnecke Anleger setzen am liebsten auf Sicherheit Geht es um Geldanlage, setzen die meisten Deutschen auf Sicherheit. Trotz niedriger Zinsen legen viele ihr Geld bei den Banken an. Das muss kein Fehler sein. Denn es kommt darauf an, was man braucht.
Nachhaltigkeit ist zwar ziemlich angesagt. Im Zusammenhang mit Geldanlagen können sich aber nur wenige Verbraucher etwas darunter vorstellen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Begriff «nachhaltige Geldanlage» ist schwer verständlich Nachhaltigkeit ist angesagt - aber oft auch ein leeres Modewort. Das zeigt nun auch eine Umfrage zum Thema nachhaltige Geldanlage. Mit dem Begriff können nur wenige Verbraucher etwas anfangen.
Egal ob Limousine, Sportwagen oder wie im konkreten Fall ein massiger Pick-Up von Ford: Jobcenter können Hartz-IV-Empfänger nicht ohne weiteres zum Verkauf ihres Autos zwingen. Foto: Uli Deck/Symbolbild Hartz-IV-Empfänger darf auch Pick-up-Truck besitzen Ein Jobcenter will einen Geringverdiener dazu zwingen, sein Auto zu verkaufen - nicht zulässig, entscheidet ein Gericht. Auch bei Autos gelten für Hartz-IV-Empfänger bestimmte Freibeträge.
CO2-Kompensationen für Flugreisen können von der Steuer abgesetzt werden. Foto: Julian Stratenschulte Spende für CO2-Ausgleich lässt sich steuerlich absetzen Manche nennen es Ablass, andere eine sinnvolle CO2-Kompensation: Wer zum Beispiel bei Flugreisen zum Klima-Ausgleich Geld spendet, kann die Summe in bestimmten Fällen sogar von der Steuer absetzen.