Umfrage: Mehrheit schränkt Strom- und Spritverbrauch ein

22.04.2022
Die Inflation ist spürbar: Viele Deutsche versuchen wegen der hohen Kosten für Strom und Kraftstoffe Energie zu sparen. Auch das Einkommen spielt dabei eine Rolle.
Viele Deutsche wollen sich laut einer Umfrage beim Verbrauch von Benzin oder Diesel einschränken. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Viele Deutsche wollen sich laut einer Umfrage beim Verbrauch von Benzin oder Diesel einschränken. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Die große Mehrheit der Menschen in Deutschland will angesichts steigender Preise für Strom und Kraftstoff Energie sparen.

Das geht aus dem Trendbarometer von RTL und ntv hervor. 69 Prozent der von Forsa befragten Umfrageteilnehmer versuchen demnach, weniger zu heizen und weniger Strom zu verbrauchen. Und 72 Prozent wollen sich beim Verbrauch von Benzin oder Diesel einschränken. Bei Lebensmitteln, die zuletzt ebenfalls deutlich teurer geworden sind, spart dagegen nur ein gutes Drittel (37 Prozent).

Mehr als zwei Drittel der Befragten (68 Prozent) gaben bei der am Freitag (22. April) veröffentlichten Umfrage außerdem an, die hohe Inflation bereits stark oder sehr stark zu spüren. 30 Prozent bemerken die steigenden Preise nach eigenen Angaben weniger stark, 2 Prozent gar nicht. Menschen mit niedrigerem Haushaltsnettoeinkommen spüren die hohe Inflation dabei eher - und versuchen auch häufiger, Energieverbrauch und Ausgaben herunterzufahren.

Uneinigkeit herrscht in Deutschland weiter bei der Frage nach einem Energie-Importstopp aus Russland, wie eine Yougov-Umfrage zeigt. 49 Prozent der Teilnehmer würden demnach ein sofortiges und vollständiges Ende der Einfuhr von Erdgas und Erdöl befürworten, auch wenn das Folgen für die deutsche Wirtschaft hätte. 39 Prozent sind dagegen.

© dpa-infocom, dpa:220422-99-03280/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Verbraucher spüren die Inflation an den Tankstellen, doch nicht nur da: Auch Lebensmittel sind zuletzt deutlich teurer werden. Ein Ende des Trends ist noch nicht in Sicht. Foto: Marijan Murat/dpa Inflation springt im März über sieben Prozent Die Menschen spüren es beim Tanken und Heizen, aber auch an der Supermarktkasse wird es teurer. Die Inflation steigt im März deutlich. Eine Abschwächung des Preisauftriebs ist vorerst nicht in Sicht.
Die Lebensmittelpreise steigen deutlich. Nun gibt es in der EU neue rechtliche Möglichkeiten zur Senkung der Mehrwertsteuer. Sozial- und Verbraucherverbände fordern, diese wahrzunehmen. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archiv Forderung: Keine Mehrwertsteuer für bestimmte Lebensmittel Supermarktkunden merken es gerade an der Kasse: Viele Lebensmittel werden teurer. Kann der Staat das abfedern und auf «seinen» Anteil am Preis verzichten? Befürworter weisen auf neue Möglichkeiten hin.
Für Gemüse und Speisefette bzw. -öl mussten deutsche Verbraucher mehr ausgeben. Foto: Marius Becker/dpa Verbraucherpreise so stark gestiegen wie seit Jahren nicht Erstmals seit über vier Jahren klettert die Inflation in Deutschland wieder um mehr als zwei Prozent. Verbraucher müssen demnach deutlich mehr für Energie und Nahrungsmittel zahlen.
Gedämpft von der Mehrwertsteuersenkung ist die Inflation in Deutschland im September erneut unter die Nullmarke gerutscht. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Nach Mehrwertsteuersenkung Inflation erneut unter Null Heizöl und Sprit kosten im September deutlich weniger als ein Jahr zuvor. Die Verbraucherpreise sinken insgesamt. Einige Dienstleistungen sind aber teurer geworden.