Tauwetter: Eigentümer müssen auf Dachlawinen achten

22.02.2021
Erst Schneemassen, jetzt Tauwetter - Eigentümer müssen an ihre Verkehrssicherungspflicht denken. Die erstreckt sich im Winter nicht nur auf Gehwege. Auch vor Dachlawinen müssen sie Dritte schützen.
Rutscht der Schnee vom Dach, können Passanten zu Schaden kommen. Hauseigentümer haften, wenn sie ihre Verkehrssicherungspflicht nicht beachten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn
Rutscht der Schnee vom Dach, können Passanten zu Schaden kommen. Hauseigentümer haften, wenn sie ihre Verkehrssicherungspflicht nicht beachten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn

Hamburg (dpa/tmn) - Eigentümer haften für Schäden, die von ihrem Eigentum ausgehen. Denn ihnen obliegt die sogenannte Verkehrssicherungspflicht. Daher ist kann es derzeit sinnvoll sein, einen Blick auf das Dach zu werfen, rät der Bund der Versicherten in Hamburg. Denn auch Dachlawinen sind ein Haftungsrisiko.

Nach den Schneefällen der vergangenen Wochen liegt mancherorts trotz Plusgraden noch Schnee auf den Dächern. Wenn Tauwetter einsetzt, steigt die Gefahr, dass die Schneemassen vom Hausdach fallen. Gleiches gilt für herabfallende Eiszapfen.

Bei konkreten Gefahren sind Eigentümer verpflichtet, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um Dritte vor Schäden zu schützen - etwa durch das kurzfristige Absperren des Gehweges, wenn das Dach nicht sofort von Schnee und Eiszapfen befreit werden kann. Kommt dennoch jemand zu Schaden, springt die Privat-Haftpflichtversicherung oder die Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung ein.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-544627/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Nachwuchs soll gut abgesichert sein - diesen Wunsch haben viele Eltern. Wichtig dafür sind aber nur ein paar Versicherungen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Welche Versicherungspolicen Eltern haben sollten Familien wollen sich meist gut absichern. Doch aus Sicht von Experten ist nicht jede Versicherung wirklich sinnvoll. Oft reicht es aus, wenn die Eltern gute Policen haben.
Vor Abschluss einer Glasbruchversicherung sollte man sich fragen, wie häufig Fensterscheiben wirklich zu Bruch gehen. Foto: Peter Kneffel/dpa Diese drei Versicherungen sind verzichtbar Mancher Schaden kann einen ohne passende Versicherung ruinieren. Bei anderen Policen lohnt sich der Schutz kaum. Doch welche ist Pflicht, und auf welche können Sie verzichten? Drei Beispiele.
Wer das teure Kristallglas seiner Nachbarn kaputt macht, muss meist für den Schaden aufkommen. Im Zweifel übernimmt das die private Haftpflichtversicherung. Foto: Christin Klose Ältere Haftpflichtversicherungen: Wechsel kann sich lohnen Keine Frage: Haftpflichtversicherungen sind wichtig. Wer eine Police hat, sollte aber ruhig mal einen Blick in die Bedingungen werfen. Denn neue Verträge sind mitunter besser als alte. Ein Wechsel kann sich auszahlen.
Wer mit einem Grill unsachgemäß umgeht, kann schnell einen Brand auslösen. Im Schadensfall kommt es auf die richtige Versicherung an. Foto: Lukas Barth Welche Versicherungen bei Grill-Schäden einspringen Wer beim Grillen Brandbeschleuniger benutzt oder die Feuerstelle nicht genügend beaufsichtigt, riskiert einen Brand. Dabei kann es nicht nur zu Sachschäden kommen. Auch Verletzungen sind manchmal die Folge. Diese Versicherungen zahlen Schadensfall: