2 433 passende Berichte
Wenn es ums Sparen geht, legen viele ihr Geld immer noch am liebsten bei den Banken an. Foto: Andrea Warnecke Anleger setzen am liebsten auf Sicherheit
25.06.2019
Geht es um Geldanlage, setzen die meisten Deutschen auf Sicherheit. Trotz niedriger Zinsen legen viele ihr Geld bei den Banken an. Das muss kein Fehler sein. Denn es kommt darauf an, was man braucht.
Nachhaltigkeit ist zwar ziemlich angesagt. Im Zusammenhang mit Geldanlagen können sich aber nur wenige Verbraucher etwas darunter vorstellen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Begriff «nachhaltige Geldanlage» ist schwer verständlich
25.06.2019
Nachhaltigkeit ist angesagt - aber oft auch ein leeres Modewort. Das zeigt nun auch eine Umfrage zum Thema nachhaltige Geldanlage. Mit dem Begriff können nur wenige Verbraucher etwas anfangen.
Egal ob Limousine, Sportwagen oder wie im konkreten Fall ein massiger Pick-Up von Ford: Jobcenter können Hartz-IV-Empfänger nicht ohne weiteres zum Verkauf ihres Autos zwingen. Foto: Uli Deck/Symbolbild Hartz-IV-Empfänger darf auch Pick-up-Truck besitzen
24.06.2019
Ein Jobcenter will einen Geringverdiener dazu zwingen, sein Auto zu verkaufen - nicht zulässig, entscheidet ein Gericht. Auch bei Autos gelten für Hartz-IV-Empfänger bestimmte Freibeträge.
CO2-Kompensationen für Flugreisen können von der Steuer abgesetzt werden. Foto: Julian Stratenschulte Spende für CO2-Ausgleich lässt sich steuerlich absetzen
24.06.2019
Manche nennen es Ablass, andere eine sinnvolle CO2-Kompensation: Wer zum Beispiel bei Flugreisen zum Klima-Ausgleich Geld spendet, kann die Summe in bestimmten Fällen sogar von der Steuer absetzen.
Lügen im Vorstellungsgespräch? Keine gute Idee. Wer etwa auf die Frage nach den eigenen Softwarekompetenzen flunkert, riskiert, dass der Arbeitgeber später das Arbeitsverhältnis anficht. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Darf ich beim Bewerbungsgespräch lügen?
24.06.2019
Bluffen, Erfahrung vortäuschen, Geheimnisse verschweigen - in Bewerbungsgesprächen will man unangenehme Dinge möglichst nicht ansprechen. Aber sind auch Lügen erlaubt?
Eltern müssen auf ihr Kind aufpassen, damit es keine Schäden anrichtet - das heißt aber nicht, dass sie ständig sein Händchen halten müssen. Foto: Silvia Marks Kinder müssen nicht auf Schritt und Tritt überwacht werden
21.06.2019
Kleine Kinder sind impulsiv. Und Sie können Gefahren nicht gut einschätzen. Daher kann es schnell passieren, dass sie einen Schaden verursachen, ohne das gewollt zu haben. Stellt sich die Frage: Hätten die Eltern das verhindern können?
Die Familienkassen zahlen ab Juli 2019 zehn Euro mehr Kindergeld pro Monat aus. Foto: Ole Spata Höheres Kindergeld wird ab Juli automatisch gezahlt
21.06.2019
Mehr Kindergeld ab dem 1. Juli - für viele Familien eine gute Nachricht. Ein weiterer Vorteil: Um die Erhöhung zu bekommen, müssen Familien nicht einmal selbst aktiv werden.
Sparen nimmt für deutsche Verbraucher einer Umfrage zufolge wieder einen höheren Stellenwert ein. Foto: Daniel Karmann Deutsche Verbraucher denken wieder öfter ans Sparen
20.06.2019
Was viele Jahre nur eine untergeordnete Rolle spielte, wird für die Deutschen einer neuen Umfrage zufolge wieder wichtiger: Geld auf die hohe Kante legen. Sparen liegt im Trend.
Ein Testament wird handschriftlich verfasst. Foto: Jens Büttner/Illustration Wie wird eine Testament korrekt verfasst?
19.06.2019
Ein Testament muss handschriftlich verfasst und eigenhändig unterschrieben worden sein und ein Datum enthalten. Was muss man als Verfasser noch dringend beachten?
Die Eltern können sich entscheiden, ob sie das Vermögen tatsächlich ihren Kindern schenken wollen oder nicht. Foto: Monika Skolimowska/Illustration Vermögen auf die Kinder verlagern
19.06.2019
Mit klassischen Aktien oder Fonds lassen sich oft gute Erträge erzielen. Wer seine Steuerfreibeträge damit ausschöpft, kann seine Kinder mit ins Boot holen. Denn mit einer Vermögensverlagerung lassen sich Steuern sparen. Worauf es dabei ankommt.
1/100