So kommt die Weihnachtspost rechtzeitig an

30.11.2021
Weihnachten kommt sicher. Das ändert auch die Corona-Pandemie nicht. Allerdings dürften auch in diesem Jahr wieder viele Pakete unterwegs sein. So kommt die Weihnachtspost rechtzeitig an.
Auch in diesem Jahr werden zu Weihnachten wieder eine Menge Pakete verschickt. Präsente sollten daher besser rechtzeitig auf den Weg gebracht werden. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
Auch in diesem Jahr werden zu Weihnachten wieder eine Menge Pakete verschickt. Präsente sollten daher besser rechtzeitig auf den Weg gebracht werden. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Schnell in die Post, sonst kommt das Paket erst zwischen den Jahren an? Diese Sorge kennen viele in der Weihnachtszeit. Soll das Paket mit den selbstgestrickten Socken und anderen schönen Überraschungen rechtzeitig ankommen, muss es früh genug zum Zustelldienst.

DHL gibt als spätesten Versandtermin für Pakete und Päckchen innerhalb Deutschlands Montag, den 20. Dezember an. Briefe und Postkarten müssen bis Mittwoch, 22. Dezember 2021, vor Briefkastenleerung los. Briefe ins europäische Ausland, sollten bis zum 14. Dezember abgeschickt sein. Außerhalb Europas bis Dienstag, 7. Dezember.

Pakete und Päckchen in die Nachbarländer sollten bis Mittwoch, den 15. Dezember abgegeben werden. Für Frankreich und Italien gilt der 14. Dezember als Stichtag. Für Sendungen in sonstige europäische Länder Freitag, 10. Dezember. Außerhalb Europas erreichen bis 7. Dezember abgegebene Premium-Sendungen ihre Empfänger pünktlich.

Hermes garantiert deutschlandweite Zustellung bis Heiligabend, wenn Pakete bis zum 20. Dezember im Paketshop abgegeben wurden. Letztmöglicher Termin bei Paketabholungen an der Haustür ist der 20. Dezember. International gibt es unterschiedliche Stichtage.

DPD rät, Standardpakete bis zum 21. Dezember in einem Paketshop abzugeben. Beim internationalen Versand von Standardpaketen in EU-Länder ist es der Freitag, 17. Dezember. Faustregel für die Abgabezeit ist 12.00 Uhr mittags.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-189320/3

Tipps der Post zum Weihnachtsversand

Hinweise der Post zur Zustellung während Pandemie

Hermes zu Weihnachtsgeschäft

Internationale Versandfristen Hermes

Versandtermine von DPD


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Paketdienste haben ihre Zustellung an die Pandemiebedingungen angepasst. Das heißt aber nicht, dass Pakete überall abgestellt werden dürfen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-tmn Dürfen Pakete einfach abgestellt werden? Der Online-Handel boomt dank Corona, auch im Weihnachtsgeschäft wird sich das vermutlich bemerkbar machen. Die Pandemie hat auch die Paketzustellung verändert. Doch nicht alles ist erlaubt.
Wer will, das die Weihnachtspost rechtzeitig ankommt, sollte besonders gut auf die richtige Beschriftung achten und die Paketnummer zur Nachverfolgung notieren. Foto: Kai Remmers Wie Pakete richtig ankommen Weihnachtsgeschenke im Internet zu bestellen, ist manchmal eine heikle Sache. Denn treffen sie nicht rechtzeitig ein, ist der Ärger groß. Doch wer beim Bestellen sorgfältig vorgeht, kann dem vorbeugen.
Die Coronakrise stellt Paketdienstleister vor große Herausforderungen. Je nach Land muss mit erheblichen Verzögerungen bis zur Zustellung gerechnet werden. Foto: Tom Weller/dpa/dpa-tmn Pakete in Nicht-EU-Länder brauchen länger und kosten Nicht nur hierzulande stoßen Paketdienste an ihre Grenzen. Weltweit ist der Transport eingeschränkt, Pakete brauchen mitunter gefühlt eine Ewigkeit bis zu ihrem Zielort. Was tun?
In der Adventszeit haben Paketdienste besonders viel zu tun. Kunden sollten ihre Weihnachtspost mit Vorlauf aufgeben. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Diese Fristen gelten für die Weihnachtspost Für Weihnachtsgeschenke bleibt noch Zeit? Nicht, wenn sie bei Freunden und Familie in aller Welt pünktlich zum Fest ankommen sollen. Frühzeitiges Planen hilft.