Rente: Nach einem Unfall Ausgleichsansprüche geltend machen

03.05.2022
Wer aufgrund eines Unfalls länger arbeitsunfähig ist, dem können daraus Nachteile beim Rentenbezug entstehen. Auf Antrag können diese unter Umständen ausgeglichen werden.
Ein Unfall bremst Sie bei der Arbeit aus? Dann drohen Nachteile in der Rentenversicherung. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Ein Unfall bremst Sie bei der Arbeit aus? Dann drohen Nachteile in der Rentenversicherung. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Menschen, die einen Unfall hatten, können daraus entstandene Nachteile bezüglich ihrer Rentenansprüche bei der Rentenversicherung geltend machen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

Nachteile können entstehen, wenn versicherte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wegen der Unfallfolgen Kranken- oder Verletztengeld erhalten haben, Lohn- oder Gehaltseinbußen hinnehmen mussten oder sogar eine Erwerbsminderungsrente beziehen.

Reichen Geschädigte einen Antrag ein, prüft die Deutsche Rentenversicherung, ob Ersatzansprüche geltend gemacht werden können. Gegebenenfalls können aus dem Unfall resultierende Nachteile in den Rentenansprüchen dann wieder ausgeglichen werden.

Weitere Informationen gibt es unter der kostenlosen Servicenummer 0800/10 00 48 00 oder online.

© dpa-infocom, dpa:220502-99-125914/2

Webseite der Deutschen Rentenversicherung


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Sie wollen Ihrer Altersrente ein wenig auf die Sprünge helfen? Dann können Sie noch bis Ende März freiwillige Beiträge für das Jahr 2021 einzahlen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Noch bis Ende März freiwillige Rentenbeiträge einzahlen Sie wollen Ihre Altersrente mit freiwilligen Rentenbeiträgen erhöhen? Dann sollten Sie sich beeilen, wenn es um Zahlungen für das Jahr 2021 geht.
Ist das Geld auf den Namen des Kindes angelegt, dürfen Eltern nicht mehr eigenmächtig darüber verfügen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Lohnt sich eine Ausbildungsversicherung? Ausbildungsversicherungen sind bei Großeltern oder Eltern durchaus gefragt. Schließlich versprechen die Policen, die Ausbildung der Kinder zu finanzieren. Das klingt bequem. Aber ist das wirklich die beste Art, finanziell für den Nachwuchs vorzusorgen?
Wie viel Geld bringt mir eine Versicherung? Was passiert, wenn ich meine Beiträge nicht mehr zahlen kann? In einer Standmitteilung müssen diese und andere Informationen stehen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Diese Infos gehören in eine Standmitteilung Sie bekommen die jährliche Mitteilung Ihrer privaten Lebens- oder Rentenversicherung und verstehen nur Bahnhof? Das sollte nicht so sein – manchmal fehlen wichtige Angaben in den Standmitteilungen.
Verlässlich sind Renteninformationen nur, wenn alle Änderungen im Berufsleben berücksichtigt wurden. Versicherte sollten daher rechtzeitig eine Kontoklärung veranlassen. Foto: Daniel Karmann/dpa Rentenkonto klären - So können Versicherte Lücken füllen Ob Jobwechsel, Elternzeit oder Teilzeitbeschäftigung - im Berufsleben ergeben sich oft einige Veränderungen. Das hat auch Auswirkungen auf den Rentenanspruch. Wichtig ist es daher zu prüfen, ob auch alle Änderungen erfasst wurden.