Bild

Privatpraxis Dr. Armin Zimmer

~ km Dieselstraße 2, 66130 Saarbrücken-Güdingen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 13:00
Dienstag: 08:00 - 13:00, 13:00 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 13:00
Donnerstag: 08:00 - 13:00, 13:00 - 17:00
Freitag: 08:00 - 13:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Willkommen in meiner Privatpraxis für Orthopoädie & Unfallchirurgie

Die Praxis liegt in einem östlichen Vorort von Saarbrücken, dem Stadtteil Güdingen

Eigene Parkplätze befinden sich direkt vor der Praxis

Die Buslinie 131 hält direkt vor der Praxis (Bushaltestelle gegenüber dem Eingangsbereich)

In meinen 3 Praxisräumen biete ich Ihnen das komplette Angebot an konservativen orthopädischen und unfallchirurgischen Behandlungsmöglichkeiten

Diagnostische Möglichkeiten: eigenes Sonografiegerät, schnelle Terminvergabe für Röntgen, MRT/KST, DXA, CT

Therapiegeräte: fokussierte Stoßwelle, fokussiertes Induktionsfeld (SIS, superinduktive System)

Therapieangebote: Atlastherapie nach Arlen, Injektionen/ Infusionen/ peridurale Anästhesien, Akupunktur, Chirotherapie mit osteopathischen Techniken, Naturheilverfahren, Botulinum Toxin A Therapie, Kinesiotaping, Osteoporotherapie nach DVO

Gutachten für Gerichte und Versicherungen nach Anfrage oder Auftrag (mehr als 30-jährige Erfahrung)

Beste Vernetzung mit Fachärzten und Krankenhäuser für Termine und Mitbehandlungen

Weitere Informationen bitte auf der Homepage: www.dr-armin-zimmer.de

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (1014) Alle anzeigen
Ein Arbeitsunfall lässt sich auch viele Jahre später noch feststellen, wie eine Entscheidung des Sozialgerichts Dresden deutlich macht. Foto: Arno Burgi/dpa Arbeitsunfall kann nach 50 Jahren noch nachgewiesen werden Auch noch 50 Jahre nach einem Arbeitsunfall können Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung eingeklagt werden - selbst ohne schriftliche Nachweise. Was dabei wichtig ist, zeigt ein Fall beim Dresdner Sozialgericht.
Bei der Steuererklärung können Ausgaben für die Gesundheit als außergewöhnliche Belastungen abgesetzt werden. Besonders für Rentner lohnt sich das oft. Foto: Andrea Warnecke Rentner können Ausgaben für Medikamente steuerlich absetzen Auch Rentner müssen mitunter eine Steuererklärung machen. Dabei können sie auch Ausgaben absetzen - zum Beispiel Gesundheitskosten. Hilfreich ist es, hierfür eine genaue Aufstellung zu machen.
Kosten für Medikamente können in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastungen eingetragen werden. Foto: Andrea Warnecke Krankheitskosten steuerlich geltend machen Wer Ausgaben für Krankheiten hat, sollte diese unbedingt in der Steuererklärung angeben. Zwar gibt es für kleinere Beträge jetzt noch kein Geld zurück, aber dies könnte sich in Zukunft ändern - und dann auch rückwirkend gelten.
Tabletten oder Brille - Gesundheitsausgaben über dem jeweiligen Eigenbeitrag können unter dem Punkt «Außergewöhnliche Belastungen» geltend gemacht werden. Foto: Kai Remmers Krankheitskosten steuerlich absetzen - Belege sammeln Ob Zahnersatz oder neue Brille: Ausgaben für die Gesundheit können bei der Einkommensteuererklärung als außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt werden. Die Krankheitskosten müssen dafür allerdings einen bestimmten Betrag überschreiten.