Oliver Sachs Hard- und Software

~ km Oppelner Str. 3, 66424 Homburg
Auf einen Blick: Oliver Sachs Hard- und Software finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Homburg, Oppelner Str. 3. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Oliver Sachs Hard- und Software eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Büromaschinen und Datenverarbeitungsgeräte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06841757960. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.situm-artis.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (8) Alle anzeigen
Passende Berichte (1122) Alle anzeigen
Ein Riester-Vertrag kann sich als Altersvorsorge in Zeiten niedriger Zinsen lohnen. Denn hier bekommen Sparer wenigstens staatliche Förderung. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn Sie lohnt sich doch - Wer von der Riester-Rente profitiert Die Riester-Rente hat keinen guten Ruf. Doch nüchtern betrachtet lohnt sie sich für viele - finden zumindest die Experten der Stiftung Warentest. Die Voraussetzung: Versicherte wählen den richtigen Vertrag und nutzen die staatliche Förderung voll aus.
Die Menge an Investitionen an der Börse hat in den letzten Monaten stark zugenommen. Foto: dpa-infocom Anleger investieren verstärkt in Aktienfonds Die Zinsen auf gespartes Geld sind seit langer Zeit gering. Daher neigen viele Anleger nun dazu, ihr Kapital an der Börse in Aktienfonds zu investieren.
Eine Zwei-Euro-Münze mit dem Konterfei des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt - frisch aus der Prägemaschine. Foto: Christian Charisius Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv ab 2018 Viele Europäer werden ihn künftig im Portemonnaie haben: Helmut Schmidt. Sein Porträt erscheint auf 30 Millionen Zwei-Euro-Münzen, die im kommenden Jahr in Umlauf kommen. Bei der ersten Prägung hilft die Tochter des Altkanzlers.
In der Steuererklärung kann man im Jahr 2017 bis zu 8820 Euro Unterhaltszahlungen zuzüglich Basiskrankenkassenbeiträge als außergewöhnliche Belastung geltend machen. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild Unterhalt: Finanzamt darf Kindergeld nicht anrechnen Elternteile einer eheähnlichen Gemeinschaft können Unterhaltszahlungen steuerlich geltend machen. Dabei darf das Finanzamt den absetzbaren Unterhalt nicht um das Kindergeld kürzen, wie ein Fall beim Finanzgericht Münster zeigt.