Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz

~ km Don-Bosco-Str. 1, 66119 Saarbrücken-St Arnual

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 13:00 - 15:30
Dienstag: 08:00 - 12:00, 13:00 - 15:30
Mittwoch: 08:00 - 12:00, 13:00 - 15:30
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 13:00 - 15:30
Freitag: 08:00 - 12:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarbrücken, Don-Bosco-Str. 1. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Öffentliche Verwaltung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068185000. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.lfu.saarland.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (93) Alle anzeigen
Passende Berichte (3146) Alle anzeigen
Nach einem Einbruch sollten Versicherte eine sogenannte Stehlgutliste erstellen. Darin werden die Gegenstände aufgelistet, die bei dem Einbruchdiebstahl entwendet wurden. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Hausratversicherung nach Einbruch um Weisung bitten Eine Hausratversicherung springt ein, wenn in der Wohnung oder dem Haus eingebrochen wurde. Damit der Schaden richtig reguliert werden kann, müssen Versicherte aber ihre Pflichten beachten.
Späte Post: Wenn der Vermieter seine Betriebskostenabrechnung noch nicht zugeschickt hat, können Mieter beim Finanzamt die Vorjahreskosten ansetzen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Nebenkostenabrechnung verspätet: Posten aus Vorjahr ansetzen Mieter können das Finanzamt an den Betriebskosten für ihre Wohnung beteiligen. Und auch wenn sie ihre Abrechnung erst spät erhalten, können sie die Ausgaben angeben.
Der Kurssturz an den Börsen zu Beginn der Corona-Krise ließ das Vermögen vieler Menschen in Deutschland schrumpfen. Foto: Silas Stein/dpa Corona-Krise nagt am Vermögen der Deutschen Der Reichtum in Deutschland ist laut einer Studie ungleicher verteilt, als bislang angenommen. Zugleich hinterlässt die Corona-Krise deutliche Spuren.
Ab Spätsommer sollen Sparkassenkunden auch mit Apple Pay in Geschäften bezahlen können. Abgebucht wird das Geld dann direkt von ihrem Girokonto. Foto: Frank May/pa/dpa Sparkassen wollen Apple Pay mit Girocard verknüpfen Bei der Einführung von Apple Pay standen die Sparkassen in Deutschland nicht in der ersten Reihe. Noch in diesem Sommer starten sie aber eine echte Premiere: Apple Pay kann dann erstmals mit der in Deutschland sehr populären Girocard verknüpft werden.