Kulot, Backes & Schneider Rechtsanwälte

~ km Zweibrücker Str. 26, 66424 Homburg

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:30 - 17:00
Dienstag: 08:30 - 17:00
Mittwoch: 08:30 - 17:00
Donnerstag: 08:30 - 17:00
Freitag: 08:30 - 17:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Kulot, Backes & Schneider Rechtsanwälte finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Homburg, Zweibrücker Str. 26. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Kulot, Backes & Schneider Rechtsanwälte eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Rechtsberatung, Rechtsanwälte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0684192430. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://rechtsberatung-homburg.de/.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (11) Alle anzeigen
Passende Berichte (3175) Alle anzeigen
Das Direktionsrecht des Arbeitgebers umfasst auch die Entscheidung, wo Beschäftigte arbeiten sollen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn Arbeitgeber darf einen Wechsel ins Großraumbüro anordnen Wo haben Beschäftigte zu arbeiten? Darüber darf in der Regel der Arbeitgeber entscheiden - auch dann, wenn es um den Umzug vom Einzel- in ein Großraumbüro geht.
Ein Spermium wird einer Eizelle injiziert - auch als alleinstehende Frau kann man die Kosten für eine künstliche Befruchtung steuerlich absetzen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Künstliche Befruchtung von Alleinstehenden absetzbar Kann eine Frau eine künstliche Befruchtung von der Steuer absetzen, auch wenn sie weder verheiratet noch in einer Beziehung ist? Ja, entschied ein Gericht - mit einer eindeutigen Begründung.
Eine Renovierung kann teuer werden - wenn es um ein Homeoffice geht, lassen sich damit aber vielleicht Steuern sparen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Renovierung von Homeoffice nur in Teilen steuermindernd Eine Wohnung als Homeoffice an den Arbeitgeber vermieten - warum nicht? Die Räumlichkeit vorher renovieren - gerne. Doch bei der Steuer müssen Eigentümer aufpassen.
Reiserückkehrer können sich kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Foto: Sven Hoppe/dpa Darf mein Arbeitgeber einen Corona-Test verlangen? Ein einziger infizierter Mitarbeiter kann ein ganzes Unternehmen lahmlegen. Grund genug für Arbeitgeber, einen Corona-Test zu verlangen?