Kosten für Abschluss der Sofortrente nicht begrenzt

30.07.2019
Vor dem Abschluss einer sogenannten Sofortrente sollten Verbraucher genau vergleichen. Es gibt teilweise große Unterschiede bei den jeweiligen Abschlusskosten.
Gemeinsam die Altersvorsorge durchrechnen: Bei einer Sofortrente müssen Verbraucher die Abschluss- und Vertriebskosten genau prüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa
Gemeinsam die Altersvorsorge durchrechnen: Bei einer Sofortrente müssen Verbraucher die Abschluss- und Vertriebskosten genau prüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Hamburg (dpa/tmn) - Eine Sofortrente bietet ein verlässliches monatliches Zusatzeinkommen. Für Verbraucher lohnt es sich allerdings, vor dem Abschluss die Kosten zu überprüfen, rät die Verbraucherzentrale Hamburg. Den Stichproben zufolge schwankt die Höhe der Abschluss- und Vertriebskosten deutlich.

Die Verbraucherschützer untersuchten die Konditionen von fünf zufällig ausgewählten großen Anbietern. Im Test standen der Modellkundin 50.000 Euro für die Verrentung zur Verfügung. Die reinen Abschluss- und Vertriebskosten der Stichprobe lagen zwischen rund 2,5 Prozent und etwa 6 Prozent des Verrentungsbetrags.

Inklusive der einmaligen Verwaltungskosten zu Vertragsbeginn war bei keinem der fünf Anbieter der Einstieg günstiger als fast 4 Prozent des Verrentungsbetrags. Die Kosten entsprachen bei garantierten monatlichen Auszahlungen von knapp 160 Euro etwa einem Jahr Sofortrente.

Bei der Vermittlung von Lebensversicherungen und Ansparrenten sind die Abschluss- und Vertriebskosten dagegen gedeckelt: auf 2,5 Prozent der eingezahlten Prämien. Die Zahlungen werden innerhalb der ersten fünf Jahre eingezogen. Sofortrenten garantieren nach einmaliger Einzahlung eine lebenslange Rente. Die monatliche Höhe ist festgelegt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Per Telefon oder online findet man den richtigen Ansprechpartner bei Fragen zur Rentenversicherung. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Rentenberater - So findet man den richtigen Ansprechpartner Viele Leute stellen sich viele Fragen rund um die Rentenversicherung. Ob per Telefon, Internet oder in einem persönlichen Gespräch: die Deutsche Rentenversicherung kann bei Fragen aller Art weiterhelfen.
Die Zinsflaute an den Kapitalmärkten verheißt Lebensversicherungskunden wenig Erfreuliches. Foto: Armin Weigel/Illustration Bei Lebensversicherungen droht wieder Zinsrückgang Wie hoch fällt das Zusatzplus im Alter aus? Die Zinsflaute an den Kapitalmärkten verheißt Lebensversicherungskunden wenig Erfreuliches.
Die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung ist schwierig. Für Rentner wird es künftig leichter zu wechseln. Foto: Martin Schutt/dpa Rückkehr in die Gesetzliche: Für Rentner künftig einfacher Die Rückkehr von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung ist oft nicht ohne Weiteres möglich. Rentner können jedoch von einer gesetzlichen Neuregelung profitieren. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund hin.
Bei der privaten Altersvorsorge sollten Verbraucher auch darauf achten, ob der Staat sie fördert. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Rendite: Bei Altersvorsorge aufmerksam sein Aufgepasst bei der privaten Altersvorsorge. Wer das Vorsorgeprodukt nicht sorgfältig aussucht, hat aus der Kapitalanlage später weniger Ertrag als ursprünglich erhofft, so eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln.