Kein Anspruch: Niederschrift eines alten mündlichen Vertrags

28.12.2015
Mancher alte Arbeitsvertrag wurde nur mündlich geschlossen. Will sich der Arbeitnehmer absichern und den Vertrag nun verschriftlichen lassen, ist dies nicht immer möglich. Auf den Zeitpunkt des Vertragsabschlusses kommt es an.
Wurde ein Arbeitsvertrag vor 1995 mündlich geschlossen, hat der Arbeitnehmer kein Anspruch darauf, diesen jetzt schriftlich fixieren zu lassen. Foto: Jens Schierenbeck
Wurde ein Arbeitsvertrag vor 1995 mündlich geschlossen, hat der Arbeitnehmer kein Anspruch darauf, diesen jetzt schriftlich fixieren zu lassen. Foto: Jens Schierenbeck

Bielefeld (dpa/tmn) - Wurde der Arbeitsvertrag mündlich geschlossen, können Mitarbeiter keine schriftliche Fixierung verlangen. Das gilt jedenfalls dann, wenn zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses das Nachweisgesetz noch nicht existierte. Das Gesetz ist seit 1995 in Kraft.

In einem Fall beim Arbeitsgericht Bielefeld hatte ein Mann mit seinem Arbeitgeber am 5. August 1991 einen Arbeitsvertrag geschlossen. Das geschah aber nicht schriftlich, sondern nur mündlich. Nun beantragte der Mitarbeiter eine schriftliche Bestätigung über die wesentlichen Vertragsbedingungen des Arbeitsvertrages. Ersatzweise wünschte er einen schriftlichen Arbeitsvertrag.

Seine Klage war erfolglos. Er habe keinen Anspruch auf einen Arbeitsvertrag entsprechend seiner Vorgaben. Ein Anspruch auf Verschriftlichung eines so alten Arbeitsvertrages bestehe nicht (Az.: 1 Ca 2490/14). Auf den Fall weist der Deutsche Anwaltverein hin.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter
teras GmbH ~ km Feldmannstr. 26, 66119 Saarbrücken-Alt-Saarbrücken
Teras GmbH ~ km Feldmannstr. 26, 66111 Saarbrücken-St Johann

Das könnte Sie auch interessieren
Welcher Studiengang an welcher Hochschule ist der richtige für mich? Rankings sollen bei der Auswahl des richtigen Studienorts helfen. Foto: Felix Kästle Was bei Hochschulrankings zu beachten ist Hochschulrankings sollen helfen, den richtigen Studienort zu finden. Dabei ist es wichtig zu wissen, wie die Ergebnisse zustandekommen und wer hinter den Rankings steht. Denn es gibt Kritik, gerade was die Methodik der Tests angeht.
Wer sich gerne bewegt, wird am Sportstudium viel Freude haben. Denn Studenten pauken nicht nur Theorie, sondern haben auch einen hohen Praxisanteil im Studium.    Foto: Deutsche Sporthochschule Köln/Jens Wenzel Der bewegte Job: Im Sportstudium früh Schwerpunkte setzen Wer sich gerne bewegt, kommt im Sportstudium voll auf seine Kosten. Aber das allein reicht nicht. Setzen Hochschüler nicht rechtzeitig Schwerpunkte, haben sie es später auf dem Arbeitsmarkt mitunter schwer.
Kevin Müller träumt von einem Job in der internationalen Politik. Er studiert Public Policy an der Hertie School of Governance. Foto: Inga Kjer Neue Konzepte und Kontakte: Studium an privaten Hochschulen Ganz billig ist das Studium an einer privaten Hochschule in der Regel nicht. Dennoch steigen die Studentenzahlen kontinuierlich an. Was bieten die privaten, was staatliche nicht können?
An der Hamburger Fernhochschule können Studierende in dem Studiengang Steuerberatung einen Master-Abschluss machen. Foto: Kai Remmers Tourism Management oder Taxation - Neue Master-Studiengänge Wer einmal in der Tourismusbranche als Luftfahrtexperte arbeiten möchte, bekommt an der Frankfurt University of Applied Sciences das passende Master-Studium angeboten. Die Hamburger Fernhochschule lehrt Steuerberatung als Master-Zweig. Die neuen Studiengänge: