Judith Schuster Goldankauf

~ km Blieskasteler Str. 6, 66459 Kirkel

Der Goldankauf Judith Schuster in Kirkel kauft Ihren Schmuck zu fairen Preisen.

Wenn Sie Ihren Schmuck verkaufen wollen, ist der Goldankauf Judith Schuster der richtige Ansprechpartner. Das Unternehmen mit insgesamt zwei Filialen in Kirkel und Kleinblittersdorf berät Sie kompetent und kauft Ihre Wertstücke zu fairen Preisen. Dabei orientiert sich das Unternehmen an Marktwert und Materialwert Ihres Schmuckes. Der Verkauf selbst erfolgt nach umfassender Beratung in höchstem Maße transparent und fair.

Der Goldankauf geht bei der Beratung Ihrer Kunden mit viel Fingerspitzengefühl und Diskretion vor.

Das Unternehmen kauft die folgenden Wertgegenstände:

  • Goldschmuck
  • Silberschmuck
  • Gold- u. Silbermünzen und Medaillen
  • Zahngold, Bruchgold
  • Uhren aus Gold oder Silber
  • Hochwertige Uhren namhafter Manufakturen
  • Silberbestecke (auch versilbert)
  • Zinnwaren

 

Das Team von Goldankauf Judith Schuster steht Ihnen auch unter der Mobilfunknummer 0171 7887519 zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten in der Hauptfiliale in Kleinblittersdorf sind täglich von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Mo, Di, Do von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (2645) Alle anzeigen
Banken und Sparkassen brechen wegen des Zinstiefs die Erträge weg. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Studie: Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren
Auch Arbeitnehmer können fristlos kündigen. Ein angestrebter Jobwechsel ist jedoch kein Grund, das Arbeitsverhältnis vor der Kündigungsfrist zu beenden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Können Arbeitnehmer fristlos kündigen? Kündigungsfristen sind meist im Arbeitsvertrag geregelt. Das soll beiden Seiten Sicherheit geben. Doch wie sieht es mit fristlosen Kündigungen aus? Können die auch vom Arbeitnehmer ausgehen?
Genau rechnen: Bei Patchworkfamilien kann es finanziell einen Unterschied machen, welches Elternteil den Antrag stellt. Foto: Ingo Wagner/dpa/dpa-tmn «Zählkinder» können Kindergeld erhöhen Wer möchte «Zählkind» sein? Schön klingt der Begriff nicht. Er steht aber für ein paar Euro mehr im Monat. Eine Rolle spielt das, wenn ein Elternteil nicht für alle Kinder Anspruch auf Kindergeld hat.
Hinweis auf die AMW-Meldepflicht im Verwendungszweck einer Überweisung: Bei hohen Geldtransfers aus dem Ausland oder ins Ausland müssen Kontoinhaber aktiv werden. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Bei Auslandszahlung ab 12.500 Euro gilt Meldepflicht Meldepflicht beachten? Dieser Hinweis auf dem Kontoauszug kann nervös machen. Privatpersonen, die nur geringe Summen ins Ausland überweisen oder überwiesen bekommen, müssen aber nichts tun.