Günstige Krankenhaus-Zusatzversicherungen mit Bestnoten

13.11.2018
Teurer ist auch besser? Für Krankenhaus-Zusatzversicherungen trifft das nicht zu, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt. Worauf sollten Verbraucher bei der Tarifwahl achten?
Behandlung durch den Chefarzt und ein Einzelzimmer? Wem das bei einem Krankenhaus-Aufenthalt wichtig ist, der kann eine Zusatzversicherung abschließen. Foto: Patrick Seeger
Behandlung durch den Chefarzt und ein Einzelzimmer? Wem das bei einem Krankenhaus-Aufenthalt wichtig ist, der kann eine Zusatzversicherung abschließen. Foto: Patrick Seeger

Berlin (dpa/tmn) - Wer bei einem Klinikaufenthalt auf die Behandlung durch den Chefarzt und ein Einzelzimmer Wert legt, kann mit günstigen Zusatzversicherungen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erwarten.

Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest, die beispielhaft für einen 43-jährigen Mann jetzt 35 Versicherungstarife untersucht hat. Dabei erzielten die günstigen Tarife die besten Noten, heißt es in der Zeitschrift «Finanztest» (Ausgabe 12/2018).

Allerdings müssen an so einer Versicherung Interessierte genau das Kleingedruckte vergleichen: Nahezu jeder Anbieter schließe einzelne Leistungen aus oder schränke sie durch Auflagen ein, so die Tester.

Bei einem Test von 22 Zusatzversicherungen für Zweibettzimmer waren die Ergebnisse ähnlich: Auch hier gingen die besten Noten für das Preis-Leistungs-Verhältnis an die günstigsten Tarife.

Die Versicherungen werden am besten abgeschlossen, während man gesund ist, raten die Experten. Die Versicherer verlangen diverse Informationen zu Erkrankungen, nach einer Krebserkrankung oder einem Herzinfarkt habe man praktisch keine Chance mehr auf einen Abschluss. Je älter man bei Vertragsschluss ist, desto höher sind die Beiträge.

Achten sollte man bei der Wahl des Tarifs auf die Maximalhöhe der übernommenen Kosten für die Chefarztbehandlung. Bei schweren und seltenen Erkrankungen, bei denen man sich einen Spezialisten selbst aussuchen möchte, kann es wichtig sein, dass der Tarif auch Kosten abdeckt, die über die Höchstsätze der Gebührenordnung hinausgehen.

"Finanztest" zu Krankenhauszusatzversicherungen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Eine Studie ergab, dass Zahnzusatzversicherungen an Qualität gewonnen haben. Foto: Achim Scheidemann «Finanztest»: Zahnzusatzversicherungen werden besser Je älter man wird, desto mehr sollte man sich über seine Zähne Gedanken machen. Aber ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll und lohnenswert? Die Stiftung Warentest untersuchte die Qualität der Tarife.
Wer für den Pflegefall vorsorgen will, sollte sich die Tarife gut ansehen. Foto: Arno Burgi/dpa Test: Pflegezusatzversicherung nicht immer eine gute Wahl Wer für den Pflegefall vorsorgen will, schließt oft eine Pflegezusatzversicherung ab. Das Ziel: eine mögliche Versorgungslücke zu schließen. Doch private Pflegezusatzversicherungen sind nicht in jedem Fall sinnvoll.
Anne Jakob ist Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Sportrecht. Foto: Bernd Roland Kinder beim Vereinssport: Wer haftet wann? Ob Fußball, Tanzen oder Reiten: Vereinssport macht den meisten Kindern Spaß. Doch was, wenn dabei ein Unfall passiert? Meist deckt die Versicherung des Vereins das ab - aber nicht immer.
Beiträge richtig deklarieren: Manche Arbeitgeber schließen für ihre Beschäftigten Zusatzversicherungen ab. Foto: Daniel Reinhardt Zusatzversicherung: Beiträge als Sachlohn deklarieren Wer als Arbeitgeber für Beschäftigte eine Zusatzversicherung abschließt, kann die monatlichen Beiträge als Sachlohn deklarieren. Das hat finanzielle Vorteile - allerdings müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.