Gilt auch bei Probearbeit der gesetzliche Unfallschutz?

20.08.2019
Steht ein Arbeitsuchender bei einem Probearbeitstag in einem Unternehmen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung? Darüber hat jetzt das Bundessozialgericht in Kassel entschieden.
Blick auf das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel. Foto: Uwe Zucchi/Illustration
Blick auf das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel. Foto: Uwe Zucchi/Illustration

Kassel/Halle (dpa) - Arbeitsuchende sind auch an Probearbeitstagen gesetzlich unfallversichert. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) Kassel jetzt entschieden.

In dem konkreten Fall aus dem Raum Halle (Saale) hatte ein 39-Jähriger geklagt, der bei einem Entsorger von Lebensmittelabfällen einen Tag probeweise gearbeitet und sich bei einem Sturz schwer am Kopf verletzt hatte. Er habe dabei als sogenannter Wie-Beschäftigter unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gestanden, erklärte das BSG. (Aktenzeichen B 2 U 1/18 R)

Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik hatte die Anerkennung als Arbeitsunfall abgelehnt, weil der Mann nicht in den Betrieb eingegliedert gewesen sei. Das sahen auch die Kasseler Richter so.

Allerdings habe der Arbeitsuchende eine dem Unternehmen dienende Tätigkeit von wirtschaftlichem Wert erbracht - und sei damit ein Wie-Beschäftiger (Personen, die wie ein Beschäftigter tätig werden) «Das ist ein bisschen weniger als ein normales Beschäftigungsverhältnis», erklärte der Vorsitzende Richter. Klassische Fälle von Wie-Beschäftigung seien beispielsweise das Mitarbeiten bei der Obsternte und das Ausführen eines Hundes.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf dem Campingplatz haben Diebe oftmals leicht. Stellt sich die Frage: Besteht dann Versicherungsschutz? Foto: Tobias Hase Diese Versicherungen greifen bei Diebstahl auf Campingplatz Das Gefühl von Freiheit, ein Hauch von Abenteuer - das reizt viele am Camping-Urlaub. Doch was, wenn man im Urlaub Opfer von Dieben wird? Greift dann eine Versicherung?
Der BGH hat entschieden: Der Grundstückseigentümer muss für ein Feuer nach einer Dachreparatur haften. Foto: Uli Deck Grundstückseigentümer muss für Brand am Nachbarhaus haften Nach Dacharbeiten bricht ein Feuer aus, das auch das Nachbarhaus beschädigt. Der Auftraggeber muss für den Schaden aufkommen, wenn beim Handwerker nichts zu holen ist. Das gilt nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs unabhängig von der Schuldfrage.
Fahrräder sind oft über die Hausratpolice mitversichert. Foto: Alexander Heinl Welche Versicherung greift bei Fahrraddiebstahl? Kaum wird es draußen wieder warm, schwingen viele sich aufs Fahrrad. Doch was, wenn das Rad nach der ersten Tour gleich geklaut wird? Die gute Nachricht: Oft ist es über die Hausratpolice versichert.
Die Allianz bietet bei Kfz-Haftpflicht-Versicherungen jetzt auch Telematik-Tarife an. Foto: Marc Müller Versicherer werben mit Telematik-Tarifen um junge Autofahrer Die Allianz verspricht jungen Autofahrern hohe Rabatte, wenn sie ihren Fahrstil per Smartphone überwachen lassen. Wer kontrolliert in die Kurven fährt und sich ans Tempolimit hält, bekommt Geld zurück. Erhöhen die neuen Telematik-Angebote auch die Verkehrssicherheit?