Ferienwohnung mündlich ohne Frist gekündigt

31.12.2015
Unter welchen Bedingungen kann eine Ferienwohnung gekündigt werden? Foto: Britta Pedersen
Unter welchen Bedingungen kann eine Ferienwohnung gekündigt werden? Foto: Britta Pedersen

München (dpa/tmn) - Der Mietvertrag für eine Ferienwohnung kann bei Unzufriedenheit über den Zustand der Immobilie nicht sofort vor Ort mündlich gekündigt werden. Wer von dem Vertrag zurücktreten will, muss dem Vermieter die Möglichkeit geben, die Mängel der Wohnung zu beseitigen.

In einem verhandelten Fall vor dem Amtsgericht München ging es um eine Ferienwohnung in Italien, für deren Anmietung der Kläger insgesamt 1100 Euro bezahlt hatte. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in der Zeitschrift «ReiseRecht aktuell». Vor Ort stellte er jedoch fest, dass die Wohnung seiner Ansicht nach nicht den Bildern auf der Buchungswebseite entsprach und verwahrlost war.

Die Beklagte erklärte, sie brauche noch etwas Zeit für die Reinigung. Der Kläger jedoch kündigte mündlich das Mietverhältnis und verlangte sein Geld zurück. Als er dies nicht bekam, reiste er ab - und klagte in Deutschland gegen den Seitenbetreiber.

Vor Gericht (Az.: 413 C 8060/13) hatte der Mann jedoch keinen Erfolg. Der Mietvertrag sei nicht wirksam beendet worden - dies hätte schriftlich passieren müssen. Auch wenn der Zustand der Wohnung nicht den Fotos auf der Webseite entsprach, hätte der Kläger der Vermieterin zumindest Zeit geben müssen, die Leistung doch noch zu erbringen. Zum Beispiel hätte die Vermieterin die andere Haushälfte anbieten können, in der offenbar die Werbefotos entstanden waren.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wann geht es wieder nach Mallorca? Auf der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen ruht der Tourismus. Foto: Clara Margais/dpa/dpa-tmn Was wird in diesem Jahr aus meinem Urlaub? Können wir in diesem Jahr noch reisen? Und wenn ja, wann und wie? Derzeit ist noch vieles ungewiss. Ein Überblick mit allem, was wir derzeit wissen - und was noch nicht.
Laut eines EuGH-Urteils muss die Deutsche Bahn beim Verkauf der Bahncard besser über Widerrufsrechte informieren. Foto: Michael Kappeler/dpa Bahn muss beim Bahncard-Kauf besser über Rechte informieren Beim Online-Kauf gibt es in der EU ein zweiwöchiges Widerrufsrecht. Aber gilt das auch für den Kauf von Bahncards? Und muss die Deutsche Bahn Verbraucher darüber informieren? Das höchste EU-Gericht hat gesprochen.
Windpocken, berufliche Termine, Trauerfall - es gibt viele Gründe, warum man einen gebuchten Flug plötzlich nicht antreten kann. Foto: Daniel Reinhardt/dpa Gut für Verbraucher: Flugstornierungen künftig leichter Millionen Deutsche starten dieser Tage mit dem Flieger in die Ferien. Wer seinen Flug nicht antreten kann, hat oft auch finanziellen Schaden. Der Europäische Gerichtshof hat ein Grundsatzurteil zu Gebühren und Bedingungen bei Rückerstattungen gefällt.
Das neue Reiserecht soll besseren Schutz für Touristen bieten, die etwa individuell buchen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Mehr Schutz im Urlaub? Selten war ein Vorhaben so umstritten wie die Änderung des Reiserechts. Jetzt hat der Bundestag grünes Licht gegeben. Doch richtig zufrieden sind weder Verbraucherschützer noch Reisebranche.