Beerdigungsinstitut Dubreuil GmbH

Dubreuil Beerdigungsinstitut GmbH

~ km Hospitalstr. 33, 66606 St. Wendel
Auf einen Blick: Dubreuil Beerdigungsinstitut GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: St. Wendel, Hospitalstr. 33. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dubreuil Beerdigungsinstitut GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Bestattungsunternehmen und Trauerbegleitung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068512491. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.beerdigungsinstitut-dubreuil.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (9) Alle anzeigen
Mittermüller Bestattungen ~ km Jakob-Stoll-Str. 30, 66606 St Wendel-Oberlinxweiler
Passende Berichte (2330) Alle anzeigen
Bei plötzlichen Rechnungen für Gratisproben hilft nur eins: Widerspruch. Foto: Jens Büttner Was tun bei hohen Rechnungen für vermeintliche Gratisproben? Wenn Verbraucher ungewollt Rechnungen bekommen, obwohl Produkte im Internet als gratis beworben wurden, sollten sie umgehend widersprechen. Verbraucherschützer erklären, wie das geht.
An vielen Supermarkt-Kassen bekommen Kunden mittlerweile Bargeld. Foto: Benjamin Nolte Für Cashback im Handel gilt oft ein Mindestumsatz An der Kasse nicht nur bezahlen, sondern auch Geld abheben: In immer mehr Geschäften ist das möglich. Einfach so im Supermarkt Geld zu holen, geht allerdings nicht.
Ein Test zeigt: Abrufkredite sind oft billiger als Dispokredite, aber nicht jede Bank bietet sie an. Foto: Jens Kalaene Abrufkredit oft günstiger als Dispokredit Wenn das Geld am Monatsende knapp wird, überziehen Bankkunden gern ihr Konto. Dafür nehmen sie ihren Dispokredit in Anspruch, der oft einen hohen Dispozins beinhaltet. Dabei käme ein Abrufkredit deutlich günstiger:
Haben Hartz-IV-Empfänger den Verdacht, dass eine Leistungskürzung unberechtigt ist, besteht die Möglichkeit, Widerspruch einzulegen. Foto: Jan Woitas Widersprüche gegen Hartz-IV-Verweigerung oft erfolgreich Kommen Langzeitarbeitslose den sogenannten Mitwirkungspflichten nicht nach, kann ihnen Hartz IV gekürzt oder verweigert werden. Eine Anfrage an die Bundesregierung hat nun ergeben, dass die Leistungsverweigerungen in vielen Fällen unberechtigt sind.