Darf eine Einzimmerwohnung untervermietet werden?

23.02.2021
Eine Wohnung darf man bei berechtigtem Interesse untervermieten. Aber gilt das auch für eine Einzimmerwohnung?. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Eine Wohnung darf man bei berechtigtem Interesse untervermieten. Aber gilt das auch für eine Einzimmerwohnung?. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin - Mieter haben einen Anspruch darauf, ihre Wohnung unterzuvermieten. Zwar müssen sie den Vermieter um Erlaubnis bitten. Dieser darf aber nicht ablehnen, wenn der Mieter ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung hat.

Dieser Anspruch besteht unabhängig von der Größe der Wohnung, wie ein Urteil des Amtsgerichts Berlin-Mitte zeigt (Az.: 25 C 16/20). Das berichtet die Zeitschrift «Das Grundeigentum» (Nr. 3/2021) des Eigentümerverbandes Haus und Grund Berlin. Auch eine Einzimmerwohnung darf demnach untervermietet werden. Wird die Erlaubnis verweigert, können Mieter Anspruch auf Schadenersatz haben.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-559712/2

Paragraf 553 BGB

Paragraf 540 BGB


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer am Arbeitsort beispielsweise eine zweite Wohnung angemietet hat, kann die Kosten bei der Steuer absetzen. Auch Parkplatz und Inventar des Haushalts lassen sich steuerlich absetzen. Foto: picture alliance / Christoph Schmidt/dpa Doppeltes Wohnungsinventar mindert Steuerlast Wer am Arbeitsort eine zweite Wohnung angemietet hat, kann die Kosten bei der Steuer absetzen. Das gilt auch für Einrichtungsgegenstände und einen separat angemieteten Pkw-Stellplatz.
Makler helfen bei der Suche nach Immobilien. Ist der Umzug berufsbedingt, beteiligt sich das Finanzamt an der Provision - zumindest bei Mietimmobilien. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Umzug für den Job: Finanzamt an Maklerprovision beteiligen Ein Makler erleichtert die Suche nach den eigenen vier Wänden, kostet aber auch Geld. Ob die Provision später von der Steuer absetzbar ist, hängt davon ab, ob die Immobilie gemietet oder gekauft wird.
Eltern können ihren Kindern eine Immobilie günstig vermieten. Wenn eine bestimmte Grenze unterschritten wird, kann das allerdings steuerliche Folgen haben. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Miete für Verwandte sollte nicht zu niedrig sein Vermieten Eltern ihrem Kind eine Eigentumswohnung, verlangen sie oft weniger Miete als üblich. Zu preiswert sollte die Miete aber nicht sein. Denn das Finanzamt schaut bei solchen Verträgen genau hin.
Ob der Verkaufsgewinn einer Immobilie versteuert werden muss, hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa Privates Ferienhaus steuerfrei verkaufen Das müssen Besitzer eines Ferienhauses beachten: Wer eine Immobilie verkauft, muss den Gewinn versteuern. Doch es gibt auch Ausnahmen. Entscheidend ist, ob es sich um ein vermietetes oder selbst genutztes Domizil handelt.