D-Mark zu Euro machen: Umtausch derzeit nur per Post

16.12.2020
Manchmal fördert das Aufräumen daheim Überraschendes zutage - zum Beispiel alte D-Mark-Restbestände. Diese sind nicht wertlos, der Umtausch in Euro funktioniert im Moment jedoch nur auf einem Weg.
Wer noch alte D-Mark Bestände besitzt, kann diese jederzeit in Euro umtauschen - derzeit aber nur per Post. Foto: Oliver Berg/dpa/dpa-tmn
Wer noch alte D-Mark Bestände besitzt, kann diese jederzeit in Euro umtauschen - derzeit aber nur per Post. Foto: Oliver Berg/dpa/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Fast 19 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes haben sich noch nicht alle Menschen von der Deutschen Mark verabschiedet. Wer noch alte D-Mark-Bestände hat, kann diese bei der Deutschen Bundesbank in Euro umtauschen. Möglich ist dies derzeit aber nur auf dem Postweg.

Denn wegen der Corona-Pandemie bleiben die Filialen der Bundesbank für den Publikumsverkehr vorübergehend geschlossen. Nach Angaben der Bundesbank sind Scheine und Münzen im Gesamtwert von 12,4 Milliarden Mark (6,34 Mrd Euro) noch nicht umgetauscht.

Für den Umtausch per Post muss das D-Mark-Bargeld zusammen mit einem entsprechenden Antrag an die Bundesbank-Filiale in Mainz gesendet werden. Eine Haftung für eventuelle Verluste auf dem Versandweg übernimmt die Bundesbank nicht. Der amtliche Umtauschkurs beträgt in jedem Fall 1 Euro für 1,95583 Mark. Die Bearbeitung der einzelnen Sendung kann allerdings drei bis vier Wochen dauern.

© dpa-infocom, dpa:201215-99-701192/8

Tipps zum Umtausch per Post

Antragsformular für Umtausch per Post

Erstattungsantrag für beschädigte D-Mark

Filialsuche bei der Deutschen Bundesbank


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Einigen Sparern wurden bei Prämiensparverträgen zu wenig Zinsen gutgeschrieben. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Wie Sparer Geld nachfordern können Kunden von Sparverträgen haben jahrelang zu wenig Zinsen bekommen - das haben Verbraucherschützer herausgefunden. Wer ist betroffen? Und was können Verbraucher nun tun?
Wer noch alte Bestände des Münzgeldes findet, kann diese bei der Deutschen Bundesbank gegen Euros eintauschen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Viele D-Mark-Münzen noch im Umlauf Mit dem Euro kamen 2002 auch Münzen der neuen Währung in den Umlauf. Viele der alten Geldstücke sind allerdings bis heute nicht eingetauscht worden - das bleibt aber weiterhin möglich.
So sieht er aus, der neue 50-Euro-Schein. Foto: Boris Roessler/dpa Den echten 50-Euro-Schein erkennen - Merkmale im Überblick Die neue Serie des Fünfzigers ist seit Dienstag (4. April) in Umlauf. Ob der neue Schein echt ist, erkennen Verbraucher an einer Reihe von Sicherheitsmerkmalen.
Eine «55-Euro-Banknote» und eine sogenannte «Party-Banknote». Foto: Boris Roessler Kippen und Fühlen: Details verraten Falschgeld Geldfälscher können echte Scheine sehr gut kopieren, aber trotzdem kann man Falschgeld erkennen. Der Blick auf die Details ist nötig.