761 passende Berichte
Wollen Kunden bei der Online-Flugbuchung keine Versicherung kaufen, muss diese Option einfach anzuklicken sein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Portal darf Button gegen Reiseversicherung nicht verstecken
27.06.2017
Wer Flüge online bucht, kennt das: Bevor die Buchung abgeschlossen werden kann, wird einem noch eine Reiseversicherung angeboten. Das ist erlaubt. Allerdings sollte der Kunde seine Entscheidung darüber einfach treffen können.
Eltern müssen für ihre Kinder keine private Reiseversicherung abschließen. Verletzen sich die Sprösslinge auf einer Klassenfahrt greift der Versicherungsschutz. Anders hingegen, wenn Eltern eine umfangreichere Versicherung. Foto: Patrick Pleul/Archiv Eine eigene Versicherung ist nicht unbedingt nötig
22.09.2016
Nicht nur Hausaufgaben und Lernen gehören zur Schule, sondern auch Klassenfahrten. Auf solchen Ausflügen kann es auch mal zu größeren und kleineren Unfällen kommen. Eltern müssen dafür aber nicht gleich eine private Versicherung abschließen.
Ein Reiseversicherungsschein ist wertvoll, wenn der Veranstalter Insolvenz anmelden muss. Foto: Soeren Stache Reisesicherungsschein schützt bei Veranstalter-Insolvenz
02.02.2016
Die Reise ist gebucht. Dann macht der Veranstalter dicht. Was tun? Geschützt ist, wer einen Reiseversicherungsschein hat.
Ein Ombudsmann hilft unter anderem bei Streitigkeiten mit Lebensversicherungen. Foto: Jens Büttner Streit mit der Versicherung - Ombudsmann kann helfen
15.03.2017
Manchmal sind Versicherungsunternehmen und -nehmer verschiedener Meinung. Kommt es dann zu einem Rechtsstreit, fallen hohe Kosten an. Billiger wird es, wenn man sich an einen Schlichter wendet.
Viele Kunden zeigten sich 2016 unzufrieden mit der Versicherung. 500 Fälle landeten beim Ombudsmann. Foto: Jens Büttner Ärger über Versicherungen: Tausende Beschwerden von Kunden
22.12.2016
Immer wieder sind Kunden unzufrieden mit ihrer Versicherung. Viele Fälle landen bei der Finanzaufsicht oder beim Ombudsmann. Vor allem zwei Themen sorgten in diesem Jahr für Ärger.
Wer eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, soll ab Juli 2018 genauere Informationen über den Wert der Police erhalten. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Neue Versicherungsregeln: Was bringt das den Verbrauchern?
07.07.2017
Genauere Angaben über den Wert einer Lebensversicherung, Änderungen bei Restschuldversicherungen - Kunden sollen besser informiert werden. Aus Sicht von Verbraucherschützer greifen die Neuerungen aber zu kurz.
Unwetter über Hamburg: Wird dabei das Haus beschädigt, kommt dafür in der Regel die Gebäudeversicherung auf. Foto: Markus Scholz/dpa Unwetter-Schäden: Welche Versicherung zahlt wofür?
22.06.2017
Unwetter können schwere Schäden anrichten. Hausbesitzer brauchen dann eine gute Versicherung. Allerdings zahlt die Versicherung bei bestimmten Schäden nur, wenn Elementarschadenschutz vereinbart wurde. Dieses Risiko unterschätzen viele Eigentümer.
Bei der Pflege ist der Geldbedarf oft um mehrere hundert Euro im Monat höher als die gesetzlichen Leistungen. Eine private Versicherung kann die Lücke schließen. Foto: Marijan Murat Mit privater Versicherung Pflegelücke schließen
12.10.2016
Die Kosten für einen Heimplatz übersteigen oft die finanziellen Mittel pflegebedürftiger Senioren. Private Versicherungen können helfen, einem Engpass vorzusorgen. Drei Varianten im Vergleich:
Ärzte, die fest in einem Krankenhaus arbeiten, gelten als sozialversicherungspflichtig, auch wenn die Klinik mit ihnen einen Honorarvertrag abgeschlossen hat. So entschied das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in einem verhandelten Fall. Foto: Angelika Warmuth Krankenhaus muss zahlen: Sozialversicherung für Honorararzt
11.05.2016
Sind Honorarärzte fest in die Klinikabläufe integriert, gelten sie nicht als Selbstständige sondern werden als sozialversicherungspflichtig eingestuft. So entschied ein Landessozialgericht.
Wird durch einem Sturm das Dach abgedeckt, kommen auf den Hausbesitzer hohe Kosten. Immer mehr Eigentümer wollen sich dagegen absichern. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Immer mehr Hausbesitzer gegen Elementarschäden versichert
07.04.2017
Extreme Wetterphänomene wie Sturm und Starkregen nehmen zu. Damit steigt auch das Risiko, dass Gebäude beschädigt werden. Versicherer bekommen das zu spüren. Die Zahlen des GDV:
1/77