1 301 passende Berichte
Eine Mini-Police gibt es auch für Busreisen. Laut «Finanztest» fällt die Versicherungssumme aber zu niedrig aus. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa Kurzzeitversicherungen bieten oft zu wenig Schutz
Heute
Versicherungsschutz ist wichtig. Deswegen wollen viele Verbraucher auf ihn auch bei kurzen Events wie einer Busreise nicht verzichten und schließen Mini-Policen ab. Doch diese haben meistens einen Haken.
Bei einem Wechsel des Gasanbieters lässt sich zurzeit viel Geld sparen. Im Vorteil sind Kunden, die dazu jedes Jahr bereit sind. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa «Finanztest»: Gas für Neukunden so günstig wie lange nicht
Heute
Die Tarife der Gasanbieter unterscheiden sich zum Teil sehr. Deswegen kann sich ein Wechsel lohnen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt lässt sich besonders viel Geld sparen - wie viel, hängt von der Bereitschaft der Kunden ab.
Rendite ist möglich: Sichere Anlageprodukte wie Tages- oder Festgeldkonten kombinieren Sparer am besten mit den richtigen börsengehandelten Indexfonds. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa Garantiedepot selber bauen: So holen Sparer mehr Ertrag raus
Heute
Zinsen für das Ersparte gibt es derzeit kaum. Das gilt zumindest für klassische Produkte wie das Sparbuch, das Tagesgeld- oder auch das Festgeldkonto. Doch Sparer können durchaus Rendite erwirtschaften - die Möglichkeiten müssen nur richtig kombiniert werden.
Trinkgeld ist die freiwillige Leistung eines Gastes. Auch auf Kreuzfahrten müssen Reisende daher selbst entscheiden können, ob sie es bezahlen oder nicht. Foto: Jens Kalaene/dpa Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Heute
Trinkgeld ist eine freiwillige Leistung. Auch auf einer Kreuzfahrt darf es nicht automatisch berechnet werden. Verbraucherschützer hatten gegen einen Reiseveranstalter geklagt und Recht erhalten.
Schnee sorgte in einigen Regionen Deutschlands für Zugverspätungen und Zugausfälle. Betroffenen Bahnkunden steht eine Entschädigung zu. Foto: Kathrin Deckart/dpa Nach Wintereinbruch: Wann bekommen Reisende ihr Geld zurück?
11.12.2017
Wartende Passagiere an vielen Bahnhöfen und Flughäfen: Der jüngste Wintereinbruch hatte etliche Ausfälle und Verspätungen von Zügen und Flügen zur Folge. Wer hat Anspruch auf Entschädigung - und wer nicht?
Arbeitgeber müssen für die Befristung eines Arbeitsvertrages einen sachlichen Grund haben. Das sind häufig etwa Elternzeit- oder Krankheitsvertretungen. Foto: Jens Schierenbeck Befristete Verträge: Was erlaubt ist - und was nicht
11.12.2017
Vor allem Jüngere, Ausländer, Menschen ohne Berufsabschluss sind betroffen - aber auch Akademiker: Befristungen haben immer mehr zugenommen. Arbeitgeber profitieren davon. Doch welche Spielregeln müssen sie einhalten?
Anwaltsportale bieten oft eine schnelle und günstige Rechtsberatung. Doch Tester der Stiftung Warentest bemängeln in vielen Fällen den Umgang mit den Nutzerdaten. Foto: Andrea Warnecke Rechtsberatung im Internet: Hilfreich, aber auch neugierig
11.12.2017
Für manche Fragen braucht man einen Anwalt. Nicht immer ist dafür der Gang in eine Kanzlei nötig - juristische Antworten gibt es auch online. Doch Vorsicht: Auch soziale Netzwerke erfahren unter Umständen vom Besuch eines Anwaltsportals, warnt Stiftung Warentest.
Cafe und Shop in Einem - immer mehr Einzelhändler setzen auf dieses Konzept. Foto: Jens Kalaene/dpa Einzelhandel setzt immer stärker auf Gastronomie
11.12.2017
Viele Einzelhändler haben es schwer, mit der Konkurrenz aus dem Internet mitzuhalten. Einige von ihnen setzen dem praktischen Bestellkauf daher ein gastronomisches Wohlfühl-Shopping entgegen. Doch nehmen Verbraucher dieses Angebot an?
Wiedereinstieg auf Platz fünf der Ratgeber-Bestsellerliste: «New York Christmas» von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup. Foto: Hölker Verlag/dpa «Focus» Ratgeber-Bestseller: Wiedereinsteiger im Advent
11.12.2017
Die Autoren Lisa Nieschlag und Lars Wentrup kehren mit ihrem Kochbuch «New York Christmas» zurück in die Top Ten. Mit weihnachtlichen Rezepten und Geschichten aus dem Big Apple vermitteln sie das Gefühl vom magischen New York zur Weihnachtszeit.
Zahlen Minijobber in die Rentenversicherung ein, bleibt ihnen zwar weniger vom Lohn. Doch später profitieren sie von einem höheren Rentensatz. Foto: Fredrik Von Erichsen/dpa Rentenbeitrag im Minijob erhöht Rentenansprüche
11.12.2017
Minijobber haben die Wahl: Entweder sie zahlen Beiträge zur Rentenversicherung oder sie lassen sich davon befreien. Wichtig ist für die Entscheidung zu wissen: Wer den Rentenbeitrag nicht leistet, verzichtet unter Umständen später auch auf wichtige Leistungen.
1/100