Arbeitgeber kann Urlaub an Brückentag nicht einfach anordnen

28.06.2019
Brückentage sind bei Arbeitgebern beliebte Tage für Betriebsferien. Vom Arbeitnehmer kann aber nicht einfach so erwartet werden, Urlaub zu nehmen.
Es müssen betriebliche Gründe vorliegen, damit der Arbeitgeber das Nehmen von Urlaubstagen verlangen kann. Foto: Patrick Pleul
Es müssen betriebliche Gründe vorliegen, damit der Arbeitgeber das Nehmen von Urlaubstagen verlangen kann. Foto: Patrick Pleul

Düsseldorf (dpa/tmn) - Von den Mitarbeitern zu verlangen, an einem Brückentag Urlaub zu nehmen - das können Arbeitgeber nicht einfach ohne weiteres.

Dafür müssen «dringende betriebliche Gründe» vorliegen, wie der Bund-Verlag auf seinem Blog für Betriebsräte erläutert. Denn grundsätzlich gehen die Urlaubswünsche der Mitarbeiter bei der Urlaubsplanung vor.

Dringende betriebliche Gründe können zum Beispiel vorliegen, wenn in einer kleinen Firma oder in einer Arztpraxis der Chef am Tag nach einem Feiertag selbst nicht vor Ort sein wird - und somit der tägliche Betrieb gar nicht laufen kann. Der Arbeitgeber müsse das aber lange vorher ankündigen, heißt es beim Bund-Verlag.

Außerdem hat der Betriebsrat bei allgemeinen Urlaubsgrundsätzen und dem betrieblichen Urlaubsplan ein Mitbestimmungsrecht. Dauer und Zeitpunkt von Betriebsferien - und dazu gehören auch Brückentage - können Arbeitgeber daher nicht ohne Zustimmung des Betriebsrats festlegen.

Beitrag beim Bund-Verlag


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe befand eine Klausel in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen einer Krankentagegeldversicherung für unwirksam. Foto: Uli Deck Krankentagegeld: Versicherer darf Höhe nicht kürzen Ein Krankentagegeldversicherer kürzte den vertraglich vereinbarten Tagessatz, weil der Versicherte in einem Jahr weniger verdient hatte. Dabei berief er sich auf eine Klausel in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Der BGH hat dazu ein Urteil gesprochen.
Am Tag ihrer Hochzeit bekommen Arbeitnehmer in der Regel frei: Ob bezahlt oder unbezahlt - das hängt vom Arbeitgeber ab. Foto: Christin Klose Dürfen Arbeitnehmer bei eigener Hochzeit frei nehmen? Wer seinen Hochzeitstermin aussucht, denkt dabei meist am wenigsten an seinen Arbeitgeber. Dennoch stellt sich die Frage: Haben Mitarbeiter in dem Fall einen Anspruch auf einen freien Tag?
Haben Selbständige eine Krankentagegeld-Versicherung, erhalten sie im Krankheitsfall einen bestimmten Tagessatz. Dieser kann nur erhöht werden, wenn das Netto-Einkommen steigt. Foto: Arno Burgi/dpa Krankentagegeld kann nur in bestimmten Fällen erhöht werden Abschreibungen können Selbstständigen nutzen. Ihr Nettoeinkommen erhöhen sie damit allerdings nicht. Das hat auch Folgen für die Krankentagegeld-Versicherung.
Erst Bescheren, dann Verreisen: Die Zeit um Weihnachten wollen viele für Urlaub nutzen. Das kann im Kollegenkreis zu Streit führen. Foto: Rainer Jensen Muss mir der Arbeitgeber Weihnachtsurlaub gewähren? Je nach Branche und Kulanz der Unternehmensleitung machen Arbeitnehmer unterschiedliche Erfahrungen mit Urlaubsanträgen in der Weihnachtszeit. Dabei bleibt die Gewährung von Urlaub durch ein Arbeitsgericht eine Ausnahme.