Wischerblätter mit feuchtem Lappen reinigen

17.09.2021
Schlieren auf der Autoscheibe nerven. Die Sicht ist beeinträchtigt, besonders stark bei Nässe und im Dunklen. Das kann richtig gefährlich werden. Deshalb hilft nur eins: ran an Scheiben und Wischer.
Die Wischerlippen von Scheibenwischern sind empfindlich. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Die Wischerlippen von Scheibenwischern sind empfindlich. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Guter Durchblick ist wichtig beim Autofahren. Dazu tragen auch klare Scheiben und saubere, intakte Scheibenwischer bei. Um die empfindlichen Wischer zu reinigen, reicht es schon aus, einmal mit einem feuchten und weichen Lappen über die Gummis zu fahren, rät der Tüv Süd. Um gut und mit möglichst wenig Verschleiß funktionieren zu können, brauchen sie viel Wischwasser und saubere Scheiben.

Fremdkörper wie Sand, Eis, grober Schmutz oder eine trockene Scheibe machen die Wischblätter schneller kaputt. Besser ist es, grobe Verschmutzungen mit einem Schwamm und Wasser zu entfernen und nicht mit den Wischern. Harte Insektenreste, kleine Zweige oder Herbstlaub entfernt man besser schnell, um die empfindlichen Silikonlippen der Wischer nicht zu beschädigen.

Auch vereiste Scheiben lassen Autofahrer besser vollständig abtauen und befreien sie von Eisresten, bevor sie die Wischer einschalten. Bilden sie ständig Streifen oder Schlieren auf der Scheibe, ist es höchste Zeit für neue Wischer.

© dpa-infocom, dpa:210917-99-258080/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nicht jedes Universalwischerblatt passt auch zu jedem Auto. Autofahrer sollten sich vor dem Kauf gut informieren. Foto: Felix Hörhager/dpa Wie finde ich die passenden Scheibenwischer? Fipfip - fipfip - fipfip - die Scheibenwischer haben in Herbst und Winter Hochsaison. Wann sind neue fällig und vor allem: Was muss ich bei der Suche nach den richtigen Modellen beachten?
Schleierhafter Lichtertanz: Autofahrer müssen im Nebel hochkonzentriert bleiben, das Tempo reduzieren und viel mehr Abstand als sonst halten. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn Bei Nebel mit Abstand, Licht und Scheibenwischern fahren Im Herbst und Winter behindert oft Nebel die Sicht der Autofahrer. Sie sollten sich dann nicht an den Rückleuchten der Vorausfahrenden orientieren, aber die Scheibenwischer anschalten. Warum?
Nur ein Guckloch reicht nicht: Alle Scheiben müssen dem Fahrer vor dem Losfahren uneingeschränkte Sicht bieten. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn Eiskratzer und Handfeger gehören im Winter ins Auto Es wird eisig kalt - auch Autofahrer sollten sich besser wappnen und nun immer ein paar wichtige Utensilien im Auto parat halten.
Mit der kalten Jahreszeit kommt auch das Schmuddelwetter wieder. Foto: David Ebener/Illustration Wann Scheibenwischwasser für den Winter wechseln? Mit der kalten Jahreszeit kommt auch das Schmuddelwetter wieder. Autofahrer sollten sich rechtzeitig darauf einstellen.