Winterreifen im Test: Mehrere Hersteller schneiden gut ab

21.09.2021
Der Oktober naht, die Zeit für den Räderwechsel steht kurz bevor. Gefragt sind jetzt Winterreifen - und zwar am besten gute. Der ADAC hat getestet, welche Hersteller die Nase vorn haben.
Auf einem Testgelände in Finnland hat der ADAC 34 Winterreifen-Modelle untersucht. Dabei konnten sieben Modelle mit «gut» überzeugen, zwei fielen durch den Test. Foto: ISP Grube/Wolfgang Grube/dpa-tmn
Auf einem Testgelände in Finnland hat der ADAC 34 Winterreifen-Modelle untersucht. Dabei konnten sieben Modelle mit «gut» überzeugen, zwei fielen durch den Test. Foto: ISP Grube/Wolfgang Grube/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Traktion, Seitenführung und Verzögerung sind die Eigenschaften, die ein guter Winterreifen unbedingt mitbringen muss. Und das bei Schnee, Eis und Nässe. Aber auch geringer Rollwiderstand und Verschleiß sind gefragt. Der ADAC hat getestet, welche Hersteller den Spagat schaffen.

Unter die Lupe genommen hat der ADAC 18 Winterreifen in der Mittelklasse-Dimension 225/50 R17 für Fahrzeuge wie den 3er BMW oder den Audi A4. Für die Kompaktklasse wie VW Golf oder Opel Astra gingen 16 Modelle mit den Abmessungen 195/65 R15 an den Start.

Das Ergebnis: Bei den Mittelklasse-Pneus überzeugten der Dunlop Winter Sport 5, der Michelin Alpin 6 sowie der Goodyear Ultragrip Performance Plus jeweils mit der Testnote «gut». Dabei bestach der Dunlop besonders durch seine Leistungen im Schnee, der Michelin durch seinen geringen Verschleiß. 13 Modelle schnitten «befriedigend» ab, zwei fielen durch den Test, weil sie nach Angaben des ADAC gravierende Mängel auf Schnee und bei Nässe zeigten.

Reifenwechsel bei weniger als vier Millimetern Profiltiefe

Besser schnitten die getesteten Winterräder der Kompaktklasse ab. Hier gab es gleich viermal die Note «gut» - für den Dunlop Winter Response 2, den Goodyear Ultragrip 9 Plus, den Michelin Alpin 6 und den Vredestein Vintrac. Laut ADAC seien diese Modelle uneingeschränkt zu empfehlen. Sie überzeugten bei den Hauptkriterien Fahrverhalten bei Eis, Schnee und Nässe sowie Verschleiß und Verbrauch mit guten Ergebnissen. Elf Räder erhielten das Prädikat «befriedigend», einer war lediglich «ausreichend».

Der ADAC rät, spätestens bei einer Reifenprofiltiefe von weniger als vier Millimetern neue Reifen aufzuziehen. Käufer sollten zudem darauf achten, dass alle vier Räder das gleiche Produktionsdatum und damit auch den gleichen technischen Stand haben.

© dpa-infocom, dpa:210920-99-291541/4

ADAC-Winterreifentest im Video

Webseite des ADAC


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter
Auto Volz GmbH ~ km Kurt-Schumacher-Str. 25, 66130 Saarbrücken-Brebach-Fechingen
Die Autohaus Emrich GmbH in Saarlouis ist seit 2003 der Ansprechpartner für alle Hyundai Interessenten.
Autohaus Emrich GmbH ~ km Wallerfanger Str. 100, 66740 Saarlouis-Beaumarais

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr Grip auf schneebedeckten Straßen: Wann Winterreifen Pflicht sind, ist von Land zu Land und zum Teil von Region zu Region verschieden. Foto: Ina Fassbender Diese Winterreifen-Regelungen gelten in den Alpen Winterurlaub ohne Winterreifen ist eigentlich nicht zu empfehlen. Pflicht sind sie aber längst nicht immer, wie ein Blick in die Alpenländer zeigt.
Im Idealfall dreht sich an jeder Ecke vom Auto das gleiche Reifenmodell mit möglichst ähnlichem Restprofil. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Wo die besseren Reifen montiert werden Die Radwechselsaison steht ins Haus. Die Winterreifen sind noch unbeschädigt und haben genug Profil. Okay, doch wo kommen die mit dem besseren Profil hin, und kann ich unterschiedliche Marken fahren?
Der richtige Zeitpunkt für den Reifenwechsel ist eine Abwägungsfrage, die auch vom Wohnort abhängt. Foto: Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn Wechsel auf Sommerreifen: Kann zur Not noch warten Von Oktober bis Ostern - so lange sollten Autofahrer nach einer Faustregel mit Winterreifen fahren. Doch wie lange kann man warten, wenn die Werkstatt wegen Corona geschlossen hat?
Wechselballett für winterliche Reifen: Vier mal Beinchen hoch, Rädertausch und wieder runter. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn So wechseln Sie auf Winterräder Der Oktober läutet klassischerweise die Winterreifensaison ein. Mit ein wenig Geschick und dem richtigen Werkzeug können Autofahrer die Räder auch in Eigenregie tauschen. Doch Vorsicht ist oberstes Gebot.