Wie man seine Geräte im Auto am besten schützt

12.08.2019
Viele Autofahrer lassen ihre Elektronikgeräte sorglos im Fahrzeug zurück. Für sie scheint das Auto sicher. Doch was rät die Polizei?
Profi-Diebe kennen im Auto jedes Versteck. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Profi-Diebe kennen im Auto jedes Versteck. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Heilbronn (dpa/tmn) - Vor allem Navigationsgeräte, Autoradios und Mobiltelefone sind bei Dieben heiß begehrt. Dennoch werden diese Geräte noch zu häufig sorglos im Auto zurückgelassen - und laden somit die Autoknacker geradezu ein.

Die Polizei rät dringend dazu, mobile technische Geräte nicht im Auto liegen zu lassen. «Erfahrene Diebe kennen jedes Versteck», warnt sie. «Nehmen Sie alle abnehmbaren Bedienteile und die Daten-CD des Navis mit.»

Diebe öffneten Autos auch, wenn sie nur die Halterung eines Navis von außen sehen. Hilfreich sei es außerdem, das Navi zu fotografieren und die Gerätenummern des Autoradios und Mobiltelefons zu notieren. Der Wagen sollte zudem auf bewachten Parkplätzen oder in einer Garage, zumindest aber an einer beleuchteten Stelle geparkt werden.

Tipps der Polizei

Faltblatt "Bremsen Sie Diebe rechtzeitig aus" der Polizei


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Autodiebe haben im vergangenen Jahr deutlich seltener zugeschlagen, dafür wird ihre Beute immer wertvoller. Foto: Axel Heimken Teure Modelle bei Autodieben beliebter Professionell organisierte Autodiebe überwinden mit modernster Technik auch elektronische Wegfahrsperren. Trotzdem sinkt die Zahl der Autodiebstähle.
Leerstelle: Nach einem Autodiebstahl rufen Betroffene besser gleich die Polizei an und informieren ihre Versicherung. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben das Leben etwas schwerer zu machen?
An die Kette legen: Wer sein Motorrad liebt, sucht immer nach bestmöglichen Sicherungssystemen. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Was wirklich vor Motorraddiebstahl schützt Die Motorrad-Branche boomt und die Vielfalt der Stile von Bobber bis Scrambler bringt so viele attraktive Bikes hervor, wie nie zuvor. Das goutieren auch die Langfinger. Wie können Biker den Dieben das Leben möglichst schwer machen?
Maßnahmen wie Alarmanlagen oder Wegfahrsperren können helfen, einen Autodiebstahl zu vereiteln. Foto: Diana Pfister Was schützt vor Autodiebstahl? Fortschrittliche Schutzsysteme machen Autodieben das Leben schwer. Das ist auch nötig: Denn mit Schraubenzieher und Brecheisen gehen die immer seltener zu Werke. Wie können Autofahrer ihr Fahrzeug am effektivsten schützen?