Website zeigt Ladesäulen für Elektroautos

02.01.2019
Wo ist die nächste Ladesäule für das E-Auto? Die Antwort auf diese Frage ist für Fahrer eines Stromers elementar. Gerade wenn der Akku nicht mehr lange durchhält. Eine Webseite zeigt übersichtlich alle Standorte zum Aufladen an.
Wer zum Beispiel ins Düsseldorfer Umland reist, könnte sich über diese Auflistung von Ladesäulen für sein Elektro-Auto freuen. Unter www.ladesaeulenregister.de lassen sich bundesweit die Stromspender anzeigen. Foto: Ladesaeulenregister.de
Wer zum Beispiel ins Düsseldorfer Umland reist, könnte sich über diese Auflistung von Ladesäulen für sein Elektro-Auto freuen. Unter www.ladesaeulenregister.de lassen sich bundesweit die Stromspender anzeigen. Foto: Ladesaeulenregister.de

Berlin (dpa/tmn) - Kann ich am Ziel meiner Reise mein Auto aufladen? Sind in meiner Nachbarschaft genug Ladesäulen, damit sich der Kauf eines Elektroautos lohnt? Hilfe bei solchen Fragen liefert die Website www.ladesaeulenregister.de.

Die Seite wird von einer Tochtergesellschaft des Bundesverbandes der Energie und Wasserwirtschaft (BDEW) betrieben. Hier lassen sich nach Eingabe von Straßen, Orten, Postleitzahlen und Zahlungsmethoden alle verfügbaren Ladesäulen für Stromer anzeigen.

Praktisch: Neben genauen Standort- und Zugangsbeschreibungen sind auch Betreiber und Öffnungszeiten gelistet.

Ladesäulenregister


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Strom tanken, zapfen oder laden? Wie auch immer. Fest steht, dass die Elektromobilität viele neue Begriffe in den Alltag der Autofahrer bringt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Das große Glossar rund ums E-Auto CCS, Range-Extender und PSM: Wer sich mit Elektroautos beschäftigt, trifft auf Begriffe, die mehr nach Raumfahrt als nach Straßenverkehr klingen. Unwissenheit herrscht oft auch bei praktischen Fragen wie Tanken und Reichweite. Eine kleine Stromerkunde schafft Abhilfe.
Marathonläufer: Mit seiner rein elektrischen Reichweite von 50 Kilometern legt der Plug-in-Hybrid VW Golf GTE etwas mehr als eine offizielle Marathondistanz von 42,195 Kilomtern zurück. Foto: Volkswagen AG Mit dem Strom fahren: Welches Elektroauto zu wem passt Die Prämie ist da: Seit Juli können sich Autokäufer, die mit einem Elektroauto liebäugeln, den Kauf mit bis zu 4000 Euro fördern lassen. Zeit, um herauszufinden, welches E-Modell zu welchem Fahrer passt - doch reicht überhaupt die Auswahl dafür?
Die Zahl der Stromtankstellen in Deutschland steigt. Foto: Lino Mirgeler/dpa Bundesnetzagentur: Netz der Ladepunkte für E-Autos wächst Die wenigen Besitzer von Elektroautos brauchten bisher viel Spürsinn auf der Suche nach Ladesäulen. Das ändert sich jetzt langsam. Eine Karte der Bundesnetzagentur weist auf E-Tankstellen hin.
Die Ladeinfrastruktur ist erst im Aufbau. Die «Reichweitenangst» könnte manchen davon abhalten, sich ein E-Auto zu kaufen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa E-Zapfsäulen: Soweit der Strom reicht Die Autokonzerne übertrumpfen sich mit Lob und Investitionen für E-Autos. Milliarden werden investiert, auch im VW-Land Niedersachsen. Die Kunden werden mit Prämien zum Umstieg gelockt. Die Attraktivität des E-Autos aber wird durch die Ladeinfrastruktur beeinflusst.