Warum werden im Fernsehen die Nummernschilder verpixelt?

04.12.2018
In TV-Berichten oder Verkaufsanzeigen sind die Kennzeichen der Autos meist verpixelt. Dies erfordert der Datenschutz. Könnten Dritte andernfalls private Informationen der Halter herausfinden?
Im Fernsehen werden Autokennzeichen meist unkenntlich gemacht, damit die Privatsphäre der Halter geschützt wird. Foto: Jan-Philipp Strobel
Im Fernsehen werden Autokennzeichen meist unkenntlich gemacht, damit die Privatsphäre der Halter geschützt wird. Foto: Jan-Philipp Strobel

München (dpa/tmn) - Ob Reportage im Fernsehen oder Anzeigen in Zeitungen - die Kennzeichen von Autos sind meist verpixelt oder auf andere Art unkenntlich gemacht. Warum ist das so?

Bei TV-Reportagen etwa greift die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Presserecht, erklärt der ADAC. Durch die Verpixelung könne nicht herausgefunden werden, wann sich ein Auto an welchem Ort befunden hat. Bei fiktiven Formaten wie etwa einem Fernsehkrimi ist das natürlich nicht nötig.

Auch bei Verkaufsanzeigen gibt es gute Gründe dafür, warum Anbieter Kennzeichen unkenntlich machen. Auch der ADAC rät dazu, und zwar egal ob in einer Zeitung oder bei Angeboten im Internet. «Auf diese Weise kann der Verkäufer mit seiner Adresse nicht über das Kennzeichen ausfindig gemacht werden, zum Beispiel für eine unangekündigte Besichtigung oder - schlimmer - einen Diebstahl», so der Autoclub.

Eine Halterabfrage geht zum Beispiel gegen Gebühr über die zuständige Zulassungsstelle. Allerdings nur, wenn dafür ein berechtigtes Interesse vorgebracht wird. Das könne etwa ein angeblicher Unfall sein, wonach man den Halter für die Schadenabwicklung ausfindig machen will.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch wer weiter weg zieht, muss auf sein altes Kennzeichen nicht verzichten. Geht es kaputt, können Autofahrer grundsätzlich ein neues Schild mit derselben Nummer erhalten. Foto: Robert Günther Altes Kennzeichen bei defektem Nummernschild behalten Manche Autofahrer fühlen sich ihrem Kennzeichen tief verbunden. Und wer umzieht, muss sich keine neue Nummer holen. Was aber, wenn das Kennzeichen nach einem Unfall kaputtgeht? Stempelt dann die neue Zulassungsbehörde die frischen Kennzeichen mit der alten Nummer?
Zwei Hände voll Vielfalt: Hier ist nur eine kleine Auswahl an Autokennzeichen zu sehen: ein H-Kennzeichen für historische Fahrzeuge (von oben),ein Ausfuhrkennzeichen, ein Eurokennzeichen und ein Kurzzeitkennzeichen. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Die Vielfalt der Autokennzeichen im Überblick Normal ist das EU-Kennzeichen - mit ihm fahren die allermeisten Autos. Doch ist ein E-Motor unter der Haube, das Fahrzeug ein Kran, besonders alt, oder soll das Fahrzeug dauerhaft ins Ausland? Auch hierfür gibt es spezielle Kennzeichen. Eine Typologie.
Unerwünschter Passagier: Immer wieder machen Autofahrern innen und außen Insekten Probleme. Foto: Felix Rehwald Kampf gegen Insekten: So verhindern Autofahrer Schäden Im Sommer flirren und schwirren Insekten umher. Doch für viele endet das muntere Treiben auf Lack, Scheiben oder Nummernschildern. Dort können ihre Sekrete und Säuren Schäden anrichten. Wie aber entfernt man die Rückstände schonend?
Ist das Nummernschild weg, sollte es umgehend der Polizei gemeldet werden. Foto: Jens Wolf Kennzeichen verloren: Ein Pappschild kann notdürftig helfen Was tun, wenn das Nummernschild plötzlich fehlt? Ganze ohne sollte man nicht einfach weiter fahren. Denn das kann ein Bußgeld von 60 Euro zur Folge haben. Aber es gibt auch einen Ermessensspielraum.