Warum das Schnee-Entfernen aus Auto-Radkästen so wichtig ist

09.02.2021
Scheiben freiräumen, Beleuchtung säubern und stets genügend Wischwasser mit Frostschutz an Bord haben. Autofahrer müssen im Winter an vieles denken - auch an Schneemassen in den Radkästen.
Eishöhle im Radkasten: Autofahrer sollten Schneemassen dort besser rasch entfernen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
Eishöhle im Radkasten: Autofahrer sollten Schneemassen dort besser rasch entfernen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Erfurt (dpa/tmn) - Bei starkem Schneefall türmen sich Schneeberge am Straßenrand. Und auch in den Radkästen des Autos kann sich die weiße Pracht sammeln, wenn die Reifen den Schnee nach oben schleudern.

Gefriert er zu Eis, kann das in Extremfällen die Lenkfähigkeit einschränken und das Auto anders als gewohnt reagieren lassen. Darauf weist der Tüv Thüringen hin. Das Eis könne außerdem Schäden an Reifen und Karosserie verursachen.

Daher sollten Autofahrer die Schneeklumpen aus den Radhäusern, wie Radkästen auch genannt werden, möglichst rasch entfernen. Ist der Schnee noch weich, kann man ihn zum Beispiel mit einem Schneefeger entfernen. Deshalb ist es wichtig, die Klumpen nach dem Abstellen des Autos zu entfernen, damit sie nicht festfrieren. Bei längeren Fahrten ist es ratsam, bei Zwischenstopps die Radkästen freizumachen.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-363709/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Harte Zeiten: Der Winter setzt dem Auto arg zu, daher sollte es gerade jetzt aufmerksame Pflege erfahren. Foto: Tobias Hase Zehn Tipps für die Autopflege im Winter Der Motor springt nur widerwillig an, ständig beschlagen die Scheiben. Autos machen im Winter mehr Probleme als sonst. Die gute Nachricht: Besitzer haben es selbst in der Hand, wie gut ihr Auto durch die kalte Jahreszeit kommt.
Im Winter sollten Autofahrer genügend Abstand zu Lkws halten. Denn es könnten sich Schnee- oder Eisplatten vom Dach des vorausfahrenden Fahrzeugs lösen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild Gefahr durch fliegende Eisplatten: Abstand zu Lkw halten Nicht alle Lkw-Fahrer kommen der Pflicht nach, das Fahrzeug von Schnee und Eis zu befreien. Das wird für andere Verkehrsteilnehmer schnell zur Gefahr. Wie reagieren Autofahrer am besten, wenn einem vorausfahrenden Lkw Schnee vom Dach rutscht?
Im Winter kann es passieren, dass sich von einem Lkw Eisplatten lösen. Nachfolgende Autofahrer weichen am besten nicht aus, sondern reduzieren ihr Tempo. Foto: Ralf Hirschberger Fliegende Eisplatten vom Lkw: Tempo runter Zwar sind Lastwagenfahrer grundsätzlich verpflichtet, die Dächer ihrer Fahrzeuge von Eis und Schnee zu befreien. Doch immer wieder lösen sich gefährliche Eisbrocken von fahrenden Lkw. Ausweichen sollten Autofahrer denen möglichst nicht.
Zarte Zeichen zeugen im Schnee vom gelungenen Aufbruch: Wer bei eiskalten Temperaturen problemlos starten will, braucht eine fitte Batterie. Foto: Jan Woitas/dpa/dpa-tmn Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit Es wird kalt in Deutschland. Damit Autofahrer gut durch die nächsten Monate kommen, sollten sie ihren Wagen auf Eis und Schnee vorbereiten. Oft ist nicht einmal ein Werkstattbesuch notwendig.