Wann brauche ich ein drittes Kennzeichen am Auto?

07.07.2020
Manche Auto-Fahrradträger verdecken das hintere Kennzeichen ganz oder teilweise. Was ist in so einem Fall zu tun?
Wenn das hintere Kennzeichen durch einen Fahrradträger teilweise oder ganz verdeckt wird. Dann muss ein weiteres, sichtbares Kennzeichen angebracht werden. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn
Wenn das hintere Kennzeichen durch einen Fahrradträger teilweise oder ganz verdeckt wird. Dann muss ein weiteres, sichtbares Kennzeichen angebracht werden. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Die Fahrräder sind sicher auf dem Träger verstaut, der auf der Anhängerkupplung ruht - jetzt kann es losgehen, oder? Noch nicht ganz. Denn unter Umständen brauchen Sie jetzt noch ein drittes Nummernschild.

Das wird dann erforderlich, wenn das hintere Kennzeichen durch einen Fahrradträger - oder durch andere Ladung - teilweise oder ganz verdeckt wird. Dann muss am Auto oder eben am Fahrradträger ein weiteres, sichtbares Kennzeichen angebracht werden. So ist es in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) festgelegt, erklärt der Auto Club Europa (ACE).

Das weitere Kennzeichenschild muss im Prinzip die gleichen Anforderungen erfüllen, wie die anderen beiden Schilder am Auto. Mit einer wichtigen Ausnahme: Das Zusatzschild muss nicht behördlich abstempelt werden. Sie können es einfach beim örtlichen Schilderprägedienst oder im Internet gemäß ihrer amtlichen Buchstaben-Zahlen-Kombination anfertigen lassen und sofort nutzen.

© dpa-infocom, dpa:200706-99-692936/3


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch wer weiter weg zieht, muss auf sein altes Kennzeichen nicht verzichten. Geht es kaputt, können Autofahrer grundsätzlich ein neues Schild mit derselben Nummer erhalten. Foto: Robert Günther Altes Kennzeichen bei defektem Nummernschild behalten Manche Autofahrer fühlen sich ihrem Kennzeichen tief verbunden. Und wer umzieht, muss sich keine neue Nummer holen. Was aber, wenn das Kennzeichen nach einem Unfall kaputtgeht? Stempelt dann die neue Zulassungsbehörde die frischen Kennzeichen mit der alten Nummer?
Zwei Hände voll Vielfalt: Hier ist nur eine kleine Auswahl an Autokennzeichen zu sehen: ein H-Kennzeichen für historische Fahrzeuge (von oben),ein Ausfuhrkennzeichen, ein Eurokennzeichen und ein Kurzzeitkennzeichen. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Die Vielfalt der Autokennzeichen im Überblick Normal ist das EU-Kennzeichen - mit ihm fahren die allermeisten Autos. Doch ist ein E-Motor unter der Haube, das Fahrzeug ein Kran, besonders alt, oder soll das Fahrzeug dauerhaft ins Ausland? Auch hierfür gibt es spezielle Kennzeichen. Eine Typologie.
Kommunen können Elektrofahrzeugen mit E-Nummernschild Vorteile einräumen, zum Beispiel kostenfreies Parken oder Fahren auf einer Busspur. Foto: Jan Woitas Welche Vorteile bringt das Kennzeichen für Elektrofahrzeuge? Wer sich als Halter eines Elektrofahrzeugs ein E-Nummernschild holt, muss zwar erst einmal Geld ausgeben, aber dies kann sich langfristig lohnen. Denn einige Kommunen gewähren Autos mit E-Kennzeichen verschiedene Sonderrechte.
Im Fernsehen werden Autokennzeichen meist unkenntlich gemacht, damit die Privatsphäre der Halter geschützt wird. Foto: Jan-Philipp Strobel Warum werden im Fernsehen die Nummernschilder verpixelt? In TV-Berichten oder Verkaufsanzeigen sind die Kennzeichen der Autos meist verpixelt. Dies erfordert der Datenschutz. Könnten Dritte andernfalls private Informationen der Halter herausfinden?