VW will Schnellladenetz für E-Autos aufbauen

16.03.2021
Volkswagen erhöht das Tempo beim Ausbau der Elektromobilität. Gemeinsam mit mehreren Partnern will der Konzern das Schnellladenetz in ganz Europa massiv ausbauen.
Europas größter Autobauer Volkswagen will gemeinsam mit Energiekonzernen ein europaweites Schnellladenetz für Elektroautos aufbauen. Foto: Ole Spata/dpa
Europas größter Autobauer Volkswagen will gemeinsam mit Energiekonzernen ein europaweites Schnellladenetz für Elektroautos aufbauen. Foto: Ole Spata/dpa

Wolfsburg/Bochum (dpa) - Europas größter Autobauer Volkswagen will gemeinsam mit Energiekonzernen ein europaweites Schnellladenetz für Elektroautos aufbauen. Bis 2025 sollen rund 18.000 Ladepunkte installiert sein, wie VW am Montag mitteilte.

Das entspreche rund einem Drittel des für diesen Zeitpunkt prognostizierten Gesamtbedarfs auf dem europäischen Kontinent. In Deutschland will VW dabei mit der zum britischen Mineralölkonzern BP gehörenden Tankstellenkette Aral zusammenarbeiten. Weitere Partner sind die Energiekonzerne Iberdrola (Spanien) und Enel (Italien).

Gemeinsam mit BP will Volkswagen europaweit rund 8000 Schnellladepunkte installieren. Die Schnelllader mit 150 Kilowatt Ladeleistung sollen laut VW an insgesamt 4000 Tankstellen von BP und Aral entstehen, ein Großteil davon in Deutschland und Großbritannien. «Ultraschnelles Laden ist der zentrale Türöffner für die E-Mobilität», sagte VW-Technikvorstand Thomas Schmall. Die BP-Managerin Emma Delaney betonte: «Gemeinsam können wir Autofahrern in Europa schnelle und zuverlässige Ladelösungen zur Verfügung stellen, um ihnen den Umstieg auf ein E-Auto zu erleichtern.»

Laut Aral können Ladestationen mit einer Leistung von über 150 Kilowatt ein Fahrzeug mit entsprechender Akkutechnik innerhalb von zehn Minuten für eine Reichweite von etwa 160 Kilometern laden. Damit werde Laden nahezu so schnell wie Tanken.

© dpa-infocom, dpa:210316-99-845541/6


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Hamburg ist mit 785 öffentlichen Ladestationen für E-Autos Spitzenreiter in Deutschland. Foto: Daniel Bockwoldt Hamburg vorn bei E-Auto-Ladestationen in Deutschland Auch wenn der Ausbau an Ladestationen für Elektroautos in Deutschland stetig wächst, ist der Marktanteil der umweltfreundlichen Verbrenner-Alternativen noch gering. Experten nennen unterschiedliche Gründe für diese Entwicklung.
Gerade in den Städten sind viele Fahrer von E-Autos auf öffentliche oder teilöffentliche Ladepunkte angewiesen. In NRW gibt es insgesamt 2739 solcher Stationen. Foto: Roland Weihrauch Hamburg bei E-Auto-Ladestationen weiter vorn E-Mobilität gilt als Zukunft der Autobranche. Doch wie sieht es in den deutschen Städten mit der erforderlichen Infrastruktur aus? Eine neue Statistik zeigt es.
Die Zahl der Stromtankstellen in Deutschland steigt. Foto: Lino Mirgeler/dpa Bundesnetzagentur: Netz der Ladepunkte für E-Autos wächst Die wenigen Besitzer von Elektroautos brauchten bisher viel Spürsinn auf der Suche nach Ladesäulen. Das ändert sich jetzt langsam. Eine Karte der Bundesnetzagentur weist auf E-Tankstellen hin.
Ein E-Smart wird an einer öffentlichen Ladestation mit Strom aufgeladen. Foto: Markus Scholz/dpa Fortschritte bei Ladenetz für E-Autos E-Autos sollen bald den Durchbruch auf dem Massenmarkt schaffen. Doch wo können die Fahrer ihre Fahrzeuge auftanken? Ein Blick in neue Daten gibt interessante Einblicke.