Unklare Scheibe: Winterscheibenreiniger versagen im Test

02.12.2021
Besonders in der dunklen Jahreszeit ist beste Sicht für Autofahrer extrem wichtig. Dafür sollen auch Winterscheibenreiniger sorgen. Doch viele der Mittel taugen nichts, wie ein Test nun herausgefunden hat.
Wichtig im Winter: Spezielle Scheibenreiniger mit Frostschutz gegen Winterschmutz. Doch viele Fertigmischungen schneiden in einem aktuellen Test schlecht ab. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wichtig im Winter: Spezielle Scheibenreiniger mit Frostschutz gegen Winterschmutz. Doch viele Fertigmischungen schneiden in einem aktuellen Test schlecht ab. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Losheim am See (dpa/tmn) - Schlechte Nachrichten für gute Sicht im Winter: Viele gebrauchsfertige Reiniger fürs Scheibenwischwasser taugen nichts. Das zumindest zeigt ein Gemeinschaftstest der Prüforganisation KÜS und der Zeitschrift «Auto Bild».

Von elf wintertauglichen Fertigmischungen fallen rund zwei Drittel (sieben) mit «mangelhaft» durch. Mehr noch: «Sie versagen auf ganzer Linie», urteilt die KÜS. Selbst nach zehn Wischgängen verschmierten sie teilweise die Scheibe mehr, als dass sie für Durchblick sorgten. Mitunter bildete sich ein gefährlicher Schmutzfilm. Der kann im Dunklen sekundenlang zu einem «gefährlichen Blindflug» führen.

Nur ein Produkt ist «sehr gut», zwei sind «gut» und eines schneidet immerhin «ausreichend» ab. Auf dem ersten Platz landet «Sonax Antifrost & Klarsicht Gebrauchsfertig bis -20 Grad» und ist zugleich «Preis-Leistungssieger» für 2,01 Euro bezogen auf den Liter. Dahinter folgen mit jeweils «gut» die Reiniger «Aral Klare Sicht Winter-Fertigmix -20 Grad» und «Robbyrob Scheibenfrostschutz Premium bis -25 Grad» für einen Literpreis von 3,00 respektive 2,11 Euro.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-228687/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Mit der kalten Jahreszeit kommt auch das Schmuddelwetter wieder. Foto: David Ebener/Illustration Wann Scheibenwischwasser für den Winter wechseln? Mit der kalten Jahreszeit kommt auch das Schmuddelwetter wieder. Autofahrer sollten sich rechtzeitig darauf einstellen.
Wisch und weg: Spezielle Sommerzusätze im Wischwasser sind sinnvoll, um Insektenreste von den Scheiben zu beseitigen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wann sollte ich auf Sommerwischwasser umstellen? Schmutz ist Schmutz - ist doch egal, was ich in den Behälter für das Scheibenwischwasser einfülle, oder? Nein, denn das falsche Mittel kann zu teuren Schäden führen. Wann aber wechseln?
Die Windschutzscheibe sollte im Winter frei bleiben. Deswegen ist ein guter Reiniger wichtig. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Warum ist Winterscheibenreiniger wichtig? Im Winter sind Scheibenreiniger besonders wichtig. Eine mindestens genau so große Rolle spielt das Mischungsverhältnis des Konzentrats. Es gibt aber Werte, an denen sich Autofahrer orientieren können.
Ein guter Scheibenreiniger muss nicht teuer sein. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn Scheibenreiniger für den Sommer im Test Derzeit ist es ratsam, Scheibenwischwasser mit Sommerreiniger zu nutzen. Neben dem typischen Stadtschmutz sorgen Zusätze dafür, dass er auch Insektenreste besser packt. Muss dafür ein teures Mittel her?