Stoßdämpfer einmal im Jahr checken lassen

26.04.2016
Sind die Stoßdämpfer nicht in Ordnung, haben die Räder in der Kurve oft weniger Halt. Um die Sicherheit beim Fahren nicht zu gefährden, sollten die Fahrzeugteile daher regelmäßig geprüft werden.
Bei einem Früjahrs-Check in der Werkstatt sollten Autofahrer ruhig auch die Stoßdämpfer kontrollieren lassen. Foto: Sebastian Kahnert
Bei einem Früjahrs-Check in der Werkstatt sollten Autofahrer ruhig auch die Stoßdämpfer kontrollieren lassen. Foto: Sebastian Kahnert

München (dpa/tmn) - Autofahrer sollten im Rahmen eines Frühjahrschecks auch die Stoßdämpfer am Auto überprüfen lassen, rät Heiko Wolframm vom ADAC. Sie seien für die Fahrsicherheit mit die wichtigsten Teile am Fahrzeug.

«Der Verschleiß vollzieht sich allerdings schleichend und so kaum merklich. Wenn aber das Auto beispielsweise nach Bodenwellen lange nachschwingt, ist das ein Hinweis auf kaputte Dämpfer», sagt Wolframm.

Streusalz und Feuchtigkeit der Wintermonate sind zusätzliche Strapazen für die Dämpfer, erklärt der Tüv Thüringen. Wenn das Auto schwimmt oder in Kurven einen großen Seitenversatz zeigt, können das Anzeichen für verschlissene Dämpfer sein, sagt Tüv-Experte Achmed Leser. Diese sollten Autofahrer aus Sicherheitsgründen sofort austauschen lassen, denn das Auto könnte ausbrechen und der Fahrer die Kontrolle verlieren, warnt der Tüv.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Nicht vergessen: In vielen Ländern wird für die Benutzung von Autobahnen eine Maut fällig. Foto: Andrea Warnecke Was Autofahrer bei Reisen ins Ausland beachten sollten Wer einmal im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog noch vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur mit dem Tempo sollten Autofahrer im Ausland aufpassen. Es gibt noch mehr zu beachten.
Laut StVO müssen einander entgegenkommende Fahrzeuge, die jeweils nach links abbiegen wollen, voreinander abbiegen. Foto: Marijan Murat Müssen Linksabbieger voreinander abbiegen? Kaum ein Fahrmanöver sorgt unter Autofahrern für derart viel Verwirrung wie das Linksabbiegen. Manche Verkehrsteilnehmer beharren darauf, nacheinander die Kreuzung zu überqueren. Doch was sieht die StVO vor?
Freie Fahrt: Sind keine speziellen Radampeln vorhanden, gelten für Radler ab 2017 nicht die Fußgänger-, sondern die Fahrverkehrsampeln. Foto: Bodo Marks Was sich 2017 im Straßenverkehr ändert 2017 bringt auch für den Straßenverkehr einige Neuerungen mit sich. Vor allem radelnde Eltern dürften sich freuen: Sie dürfen ihren Nachwuchs künftig auch auf dem Fußweg begleiten.
Und plötzlich steht man im Stau. Foto: Jan Woitas Stau-Tipps für Auto-Urlauber Die Sommerreisewelle rollt - hoffentlich. Denn mit stockendem Verkehr und langen Staus auf den Autobahnen müssen sich Autoreisende in den nächsten Wochen einstellen. Doch wie bereitet man sich auf den absehbaren Stillstand vor und was ist in einem Stau zu beachten?