Sonne blendet: So reagieren Autofahrer richtig

15.11.2019
Im Winter führt die tief stehende Sonne immer wieder zu gefährlichen Situationen. Schlimmstenfalls können schwere Unfälle die Folge sein. Wie reagiere ich richtig, wenn es plötzlich blendet?
Wenn die Sonne tief steht und blendet, kann das für Autofahrer schnell gefährlich werden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
Wenn die Sonne tief steht und blendet, kann das für Autofahrer schnell gefährlich werden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Stuttgart (dpa/tmn) - Plötzlich hinter der Kurve gleißendes Licht, nichts mehr zu erkennen am Steuer. Solche Blendesituationen durch tief stehende Sonne kommen im Winterhalbjahr häufig vor. Was tun?

Sonnenklappe runter, Fuß vom Gas und noch mehr Abstand halten, rät die Prüforganisation Dekra in solchen Fällen. Dann sich langsam in die jeweilige Verkehrssituation «hineintasten». Denn wenn das Sonnenlicht unvermittelt von vorn kommt, lassen sich Fußgänger, Radfahrer, andere Autos und auch die Umgebung inklusive Fahrbahn, Verkehrsschilder und anderes nur noch in Umrissen erkennen.

Eine stets möglichst saubere Windschutzscheibe kann den Effekt abmildern. Schmutz dagegen kann zu unangenehmen Reflexen führen und den Blendeffekt noch steigern. Man sollte die Scheibe dabei auch innen regelmäßig vom feinen Schmutzfilm befreien, der aber oft nur schwer zu erkennen sei.

Nicht nur auf der Landstraße, auch innerhalb von geschlossenen Ortschaften ist die Blendwirkung gefährlich. Mehr als zwei Drittel aller Blendungsunfälle ereigneten sich dort 2018, so Dekra mit Verweis auf das Statistische Bundesamt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf bestimmte Leistungen der Kfz-Versicherungen sollten Autofahrer achten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Was muss die Kfz-Versicherung mindestens bieten Wer eine neue Autoversicherung abschließen möchte, kommt um einen persönlichen Preis-Leistungsvergleich nicht herum. Es gibt aber allgemeine Rahmenbedingungen, die gegeben sein sollten.
Neuwagen in Europa verbrauchen einer Studie zufolge immer noch mehr Sprit als die Hersteller angegeben. Foto: Christophe Gateau/dpa Auto verbraucht mehr als angegeben - Was können Kunden tun? Wenn der Wagen mehr Sprit schluckt als vom Hersteller angegeben, ist das für Kunden ärgerlich. Das ist keine Seltenheit, wie eine Studie zeigt. Was können Verbraucher tun?
Strom tanken, zapfen oder laden? Wie auch immer. Fest steht, dass die Elektromobilität viele neue Begriffe in den Alltag der Autofahrer bringt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Das große Glossar rund ums E-Auto CCS, Range-Extender und PSM: Wer sich mit Elektroautos beschäftigt, trifft auf Begriffe, die mehr nach Raumfahrt als nach Straßenverkehr klingen. Unwissenheit herrscht oft auch bei praktischen Fragen wie Tanken und Reichweite. Eine kleine Stromerkunde schafft Abhilfe.
Das Scheibenwischerwasser sollten Autofahrer im Sommer austauschen, da es sonst für einen schmierigen Film auf der Frontscheibe sorgt. Foto: Christin Klose Jetzt auf Sommerreiniger für Scheibenwischwasser wechseln Beim Übergang vom Winter zum Frühjahr müssen Autofahrer nicht nur die Reifen wechseln. Auch das Wasser der Scheibenwischer wird am besten ausgetauscht. Denn Schmutzspuren auf der Frontscheibe können die Sicht behindern.