So kommunizieren Biker in der Gruppe

04.06.2021
Klar, heute gibt es auch Gegensprechanlagen für Motorradfahrer, die in der Gruppe unterwegs sind. Doch auch mit einfacher Zeichensprache lässt sich kommunizieren - übertreiben sollte man das aber nicht.
Rudelbildung: Wenn eine Gruppe Motorrad fährt, kann sie vor der Tour eindeutige Zeichen zur Verständigung ausmachen. Foto: Angelika Warmuth/dpa/dpa-tmn
Rudelbildung: Wenn eine Gruppe Motorrad fährt, kann sie vor der Tour eindeutige Zeichen zur Verständigung ausmachen. Foto: Angelika Warmuth/dpa/dpa-tmn

Essen (dpa/tmn) - Motorradfahren in der Gruppe - da ist auf vieles zu achten, auch in der Kommunikation. Komfortabel sind Gegensprechanlagen. Doch es geht auch mit Händen und Füßen, informiert das Institut für Zweiradsicherheit (ifz). Einprägsame Handzeichen und Bewegungen werden vor der Tour abgesprochen.

Etwa kann das Heben des linken Armes als Universalzeichen vereinbart werden, das anzeigt, nächstmöglich anzuhalten oder eine Pause zu machen. Das sei auch im Rückspiegel für Vorausfahrende gut erkennbar. Und als Bestätigung kann das Zeichen dann bei Bedarf bis zum Führungsfahrzeug durchgegeben werden.

Wer auf Gefahren auf der Straße hinweisen will, kann mit dem jeweiligen Fuß in Richtung der Gefahr deuten. Aber nicht übertreiben. Es sollten weder zu viele noch zu komplizierte Gesten vereinbart werden. Ansonsten steigt auch die Gefahr für Missverständnisse. Wer allerdings unterwegs die Fahrsicherheit gefährdende Probleme bekommt, sollte eigenständig handeln und sofort anhalten, auch ohne die Gruppe zu informieren, so das ifz.

© dpa-infocom, dpa:210604-99-860995/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer in einer Gruppe eine Motorradtour macht, fährt am besten leicht versetzt. Foto: Patrick Seeger/Symbolbild In Motorradgruppen versetzt fahren Sicherheit geht vor: Bei Motorrad-Touren in der Gruppe ist es ratsam, versetzt zu fahren. Das hat mehrere Vorteile.
Das Wetter erlaubt mancherorts schon erste Motorradfahrten, die Biker aber bewusst defensiv angehen sollten. Foto: Judith Michaelis/dpa-tmn Motorradfahrer sollten anfangs bunt und defensiv fahren Mancherorts locken frühlingshafte Temperaturen Motorradfahrer zur ersten Tour des Jahres. Achtung, die gehen Sie besser besonders vorsichtig an und machen auf sich aufmerksam.
Der Bund will den Bau von sicheren Radwegen weiter vorantreiben. Foto: Lino Mirgeler/dpa Wie der Verkehr in Deutschland sicherer werden soll Das Bundeskabinett beschließt ein neues Verkehrssicherheitsprogramm - einen Tag vor dem Weltfahrradtag. Gerade der Radverkehr nimmt zu, damit aber auch Gefahren. Worum es in dem Programm geht.
Ideal: Krafttraining mit Eigengewicht ist für Motorradfahrer genau das Richtige. Foto: Christin Klose/dpa-tmn So bleiben Motorradfahrer in Form Zwischen November und März stehen viele Motorräder still. Manche Biker halten in diesem Zeitraum wie ihre Maschinen Winterruhe. Davon raten Experten aber ab - und erklären, wie man sich fit hält.