So helfen Sie Motorradfahrern nach einem Unfall richtig

16.04.2020
Manche müssen in Corona-Zeiten Auto oder Motorrad weiter nutzen, um etwa zur Arbeit zu pendeln. Unfälle sind nicht ausgeschlossen. Was ist bei verunglückten Bikern bei der Ersten Hilfe zu beachten?
Wenn Motorradfahrer verunglücken und bewusstlos sind, sollten Ersthelfer ihnen immer den Helm abnehmen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn
Wenn Motorradfahrer verunglücken und bewusstlos sind, sollten Ersthelfer ihnen immer den Helm abnehmen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn

Köln (dpa/tmn) - Ersthelfer sollten verunglückten Motorradfahrern unbedingt immer den Helm abnehmen, wenn diese nicht bei Bewusstsein sind. Nur auf diese Weise kann verhindert werden, dass sie an Erbrochenem ersticken, erklärt der Malteser Hilfsdienst in Köln.

Dabei müssten Helfer keine Angst haben, etwas falsch zu machen. Da sei nur der Fall, wenn man nichts mache.

Am besten können Helfer den Helm zu zweit abnehmen. Als Erstes öffnet man das Visier. Der Kopf sollte leicht festgehalten werden, um zu verhindern, dass er zur Seite wegknicken kann. Dann zieht man den Helm unter Zug gerade nach oben weg.

Dann gilt es, den Biker bei in die Seitenlage zu legen, sofern er noch atmet. Andernfalls sollten Helfer mit der Wiederbelebung beginnen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Umfassender Schutz: Dem geschlossenen Integralhelm sprechen die Experten den größten Schutz für Motorradfahrer zu. Foto: David Daub/BMW Motorrad Was bei Motorradhelmen zu beachten ist Auf dem Motorrad gilt Helmpflicht - doch nicht alle Modelle bieten bauartbedingt den gleichen Schutz. Und was ist mit günstigen Helmen - sind die immer unsicherer als sündhaft teure?
Keine Frage mehr: Verunfallen Motorradfahrer, sollte ihnen Ersthelfer in jedem Fall den Helm abnehmen. Foto: Rainer Jensen/dpa/dpa-tmn Motorradhelm nach Unfall abnehmen oder nicht? Wenn verunfallte Motorradfahrer bewusstlos sind, stellen sich viele Ersthelfer immer noch die Frage: Helm abnehmen oder nicht? Gegen die Verunsicherung geben Experten eine klare Antwort.
Der ADAC hat neun leichte Motorradhelme unter die Lupe genommen - nur jeder dritte schnitt dabei «gut» ab. Foto: Ralph Wagner/ADAC Nur ein Drittel der leichten Motorradhelme im Test ist «gut» Wer sich als Motorradfahrer für ein leichtes Helmmodell entscheidet, hat beim Kauf die Qual der Wahl. Wie sicher die einzelnen Helme sind und ob es immer das teuerste Modell sein muss, hat der ADAC getestet.
Harley-Davidson bringt noch 2019 eine elektrische Harley auf den Markt. Foto: Harley-Davidson Die Vor- und Nachteile von Elektromotorrädern Fahrräder, Roller und Autos fahren mittlerweile immer öfter elektrisch. Doch wie ist das bei Motorrädern? Wer bietet überhaupt elektrische Maschinen an und welche Vor- oder auch Nachteile müssen Interessierte berücksichtigen?